Das Herz der Höhe
Martin Scharfe

Das Herz der Höhe

Eine Kultur- und Seelengeschichte des Bergsteigens

Neu
Dieser Artikel erscheint am 12. August 2021 ca. 68.00 CHF Erscheint: 12.08.2021
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Äußere Rekorde, Erstersteigungen und menschliche Höchstleistungen – sie standen häufig im Mittelpunkt, wenn es um die Geschichtsschreibung des Alpinismus ging. Dieser Band hat ein anderes Interesse: Er versucht, den inneren Zuständen der Berggänger und den historischen Veränderungen der Seele beim Bergsteigen auf den Grund zu gehen. Die zugänglichen Quellen lassen erkennen, dass der Drang, auf die Berge zu steigen, eine historisch junge Erscheinung ist. Und sie erzählen erstaunlich offen von Erfahrungen, die im Nachhinein oft als peinlich empfunden wurden: von dem Eingeständnis, am Berg körperlich versagt zu haben, von der Erfahrung von Angst, von ungewohnten körperlichen Irritationen und von einem unerwarteten, tiefen Erschrecken nach dem Erreichen des Gipfels da, wo wir Heutigen uns erleichtert, stolz und glücklich einen Berggruß zurufen.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 384 arabisch
Abbildungen 122 s/w
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7574-0064-4
Erscheinungsdatum 12.08.2021

Autor/in

Martin Scharfe, Volkskundler, war Universitätsprofessor für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft an der Universität Marburg an der Lahn und Gastprofessor an der Universität Innsbruck. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Kulturtheorie, Volkskunst und Bilderwesen, Frömmigkeitsgeschichte, Kulturgeschichte des Straßenverkehrs und des Alpinismus.