Wir und die Anderen
Bundesprogramm «Integration durch Sport» (DOSB) (Hg.)

Wir und die Anderen

Ein Gesprächsband zur interkulturellen Zukunft Deutschlands

Neu
Dieser Artikel erscheint am 8. September 2021 ca. 25.00 CHF Erscheint: 08.09.2021
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Mehr als 21 Millionen Menschen in Deutschland haben eine Zuwanderungsgeschichte. Was muss sich ändern, damit sie genauso wahrgenommen und behandelt werden wie die Mehrheitsbevölkerung, sie die gleichen Chancen auf Teilhabe erhalten – und damit Vielfalt als gesellschaftliche Norm und nicht als Abweichung begriffen wird? Aus unterschiedlichen Perspektiven nähert sich dieser Band der aktuellen Diskussion über Diskriminierung und Rassismus – entlang von Fragen zum Umgang mit Erinnerungskultur, zu künstlicher Intelligenz und Bildungschancen oder zum Verständnis von Heimat und Identität.

Zu Wort kommen Persönlichkeiten aus verschiedenen Gesellschaftsbereichen: der Punkrocksänger Sammy Amara, die Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann, der Schriftsteller Ilija Trojanow, die Digitalethikerin Lorena Jaume-Palasí, der Schauspieler und Produzent Tyron Ricketts, der Ex-Werber Amir Kassaei, die TV-Moderatorin Isabel Schayani sowie Suat Yilmaz, Koordinator der kommunalen Integrationszentren in Nordrhein-Westfalen. Das Vorwort steuert die Schriftstellerin und Georg-Büchner-Preisträgerin Terézia Mora bei.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 208 arabisch
Abbildungen 25 s/w
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7574-0073-6
Erscheinungsdatum 08.09.2021

Autor/in

Das Bundesprogramm «Integration durch Sport» wird vom Deutschen Olympischen Sportbund, dem Dachverband des deutschen Sports, in Kooperation mit den Mitgliedsorganisationen umgesetzt. «Integration durch Sport» gibt es seit 1989. Das Programm wird gefördert vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).