Autosuggestive Krankheitsbekämpfung
Fritz Lambert

Autosuggestive Krankheitsbekämpfung

Allgemeinverständliche Darstellung der Suggestion als Waffe im Lebenskampf

15. Auflage
Lieferbar 26.50 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In der "Autosuggestiven Krankheitsbekämpfung" gibt der Verfasser zunächst eine leicht fassliche Darstellung der Bedeutung des Unbewussten, speziell der unbewussten "imagination" gegenüber der bewussten "intention"; er formuliert sodann die "drei Grundgesetze" der Coué'schen Lehre von der Suggestion und Autosuggestion; schliesslich schildert er, in einwandfreier Ableitung der Praxis aus der Theorie, die Technik der Coué'schen "Selbstbemeisterung" und Beispiele für ihre Anwendung bei sellischen und körperlichen Erkrankungen, pädagogischen Schwierigkeiten und wirtschaftlichen Misserfolgen.

Alle, die sich für Coué und seine Methodik interessieren und die einmal die überzeugenden Erfolge seiner Methode erlebt haben, werden auch von der Lektüre des Lambertschen Buches grossen Gewinn haben. 

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 155 arabisch
Format: 14.8 x 22.1 cm
Bindung Buch, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7965-0629-1
Erscheinungsdatum: 24.07.2007

Autor/in

Fritz Lambert, 1882-1952, galt als Meisterschüler von Emil Coué. Wer sein Buch gelesen hat, wird feststellen, dass in der literarischen Darstellung der Couéschen Methode Lambert seinen Meister Coué vielleicht noch übertroffen hat.