Konsumentenstruktur und Einkaufsverhalten im Raum Basel
Basler Stadt- und Regionalforschung
Herausgegeben von Regio Basiliensis
35

Konsumentenstruktur und Einkaufsverhalten im Raum Basel

Lieferbar 42.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Eine neue Studie zur Konsumentenstruktur und zum Einkaufsverhalten im Raum Basel

Die Etablierung von Einkaufszentren in beinahe allen Industrie- und Schwellenländern hat in den Städten zu einem allgemeinen Strukturwandel geführt. Vorbild waren die Vereinigten Staaten, in denen die ersten Zentren in den 1950er Jahren eröffnet wurden. In Basel sind innerhalb der letzten zehn Jahre Einrichtungen, wie der St. Jakob-Park oder das Stücki Shopping entstanden. Allseits besteht die Sorge, dass durch die Vielzahl solcher Einkaufsmöglichkeiten die wirtschaftliche Lage des innenstädtischen Detailhandels verschlechtert werden könnte.

Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit die Angebote und das Ambiente von Einkaufzentren einen Einfluss auf die Angebote des etablierten innenstädtischen Detailhandels der Stadt Basel haben. Mit Hilfe eines Fragebogens wurden Kriterien festgestellt, die für Kunden in der Region Basel wesentlich für die Wahl eines Einkaufsstandorts sind. Im Frühjahr 2011 wurden insgesamt 2032 Kunden und Passanten an folgenden Standorten befragt:

  • drei Einkaufszentren (St. Jakob-Park und Stücki Shopping in Basel sowie das Rhein Center in Weil am Rhein) und

  • zwei Einkaufsstrassen (Freie Strasse im Zentrum Basels und die Hauptstrasse in Weil am Rhein)

Der Fragebogen erfasste die sozioökonomischen Merkmale der Befragten, die Wahl der Transportmittel zum Standort, das Einkaufsverhalten, die mit dem Einkauf verbundenen Aktivitäten und die Kundenzufriedenheit.

Die Studie liefert interessante Ergebnisse und gibt mit deren Interpretation wertvolle Anregungen zur Stärkung des innenstädtischen Detailhandels Basels.   

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - Basler Stadt- und Regionalforschung
Seitenanzahl 94 arabisch
Zeichnungen 7
Abbildungen 103 s/w
Tabellen 83
Format: 21 x 29.5 cm
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-2854-5
Erscheinungsdatum: 21.06.2012

Autor/in

Die Autoren:

Prof. Dr. Rita Schneider-Sliwa, geb. 1953, studierte Anglistik, Geographie, Geologie und Soziologie in Aachen und Columbus, Ohio. Im Jahr 1982 wurde sie in Geographie promoviert. Seit 1995 ist sie an der Universität Basel als Professorin für Geographie tätig, wo sie dem Geographischen Institut (Abteilung für Humangeographie / Stadt- und Regionalforschung) vorsteht.

Dr. Ramon Gonzalez, geb. 1963, studierte Geowissenschaften an der Universität Basel, wo er 1993 promoviert wurde. In den Jahren 2001-2007 war er an der Universität der Algarve in Faro als Aushilfsprofessor tätig. Von 2007 bis 2011 studierte er Mathematik und Humangeographie an der Universität Basel.

Christine Griebel studierte Geographie und Politik an der Universität Freiburg/Breisgau. Ihr Studium hat sie 2009 mit dem Master abgeschlossen. Sie ist Promovendin am Geographischen Institut Basel zum Thema „Grenzgänger in der Trinationalen Region Basel – grenzüberschreitende Mobilität und transnationaler sozialer Raum“.

Dr. Claudia Saalfrank schloss das Studium der Geographie an der Universität Basel 2007 mit dem Master ab. Sie wurde 2008 an der Universität Basel in Geographie promoviert. Der Titel ihrer Doktorarbeit lautet: „Micro Insurance and the Interface between Insurers and Households – an analysis of the Afat Vimo Partner Agent Model of Micro Insurance in Gujarat, India“.