Der Altenberg bei Füllinsdorf.
Schriften der Archäologie Baselland
Bd. 50 Reto Marti, Werner Meyer, Jakob Obrecht

Der Altenberg bei Füllinsdorf.

Eine frühe Adelsburg des 11. Jahrhunderts

Als Sofortdownload verfügbar Kostenlos
Meiner Bibliothek empfehlen

In den 1980er Jahren fanden auf dem Altenberg ob Füllinsdorf umfangreiche Grabungen statt. Gemeinsam mit der Universität Basel war die Archäologie Baselland einer Burganlage auf der Spur, von der kaum mehr etwas zu sehen war und niemand etwas Genaueres wusste. Die Resultate der Untersuchungen übertrafen alle Erwartungen. Ans Licht kam eine der ältesten Burganlagen der Region, gegründet in den Jahren um 1000 und vor 1100 bereits wieder verlassen. Das Fundmaterial war dermassen reichhaltig, dass ein ganzes Team von Spezialistinnen und Spezialisten nötig war, um die Fülle an Informationen, die es bot, umfassend auszuwerten. Wem gehörte die Burg und wer errichtete sie? Wie sah die Anlage aus? Welche Leute wohnten hier und wie lebten sie? Und wie passt die frühe Burg ins Bild, das wir von der Region im beginnenden hohen Mittelalter haben? – Das Buch zeichnet Lösungsansätze auf und gibt Antworten auf viele offene Fragen.

Die Monografienreihe der Archäologie Baselland wurde 1984 gemeinsam mit dem Kantonsmuseum gegründet und hiess damals «Archäologie und Museum, Berichte aus der Arbeit des Amtes für Museen und Archäologie des Kantons Baselland», später schlicht «Archäologie und Museum». Die allermeisten Bände wurden im Eigenverlag herausgegeben. Mit dem nun erscheinenden Band 50 erfolgt nicht nur ein komplettes Redesign, sondern auch eine Fokussierung auf die Archäologie. Dieser Moment wurde zum Anlass genommen, gleich auch den Reihentitel in «Schriften der Archäologie Baselland» umzubenennen.

Kostenloser Download auf schwabeonline.ch

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - Schriften der Archäologie Baselland
Seitenanzahl 435 arabisch
Info mit zahlreichen, hauptsächlich farbigen, Abbildungen, Tabellen und Graphiken
Bindung E-Book
ISBN 978-3-7965-3848-3
Erscheinungsdatum 01.01.2015

Autor/in

Reto Marti, 1962, Dr. phil., studierte unter anderem Mittelalterarchäologie an der Universität Basel und promovierte mit einer Arbeit über die regionale Siedlungsgeschichte vom 4. bis 10. Jahrhundert. Zahlreiche Publikationen mit Schwerpunkt Archäologie des Frühen und Hohen Mittelalters. Reto Marti ist heute Kantonsarchäologe und Leiter von «Archäologie und Museum» Baselland.

Werner Meyer, 1937, Prof. Dr. phil. em., Ordinarius für Geschichte und Archäologie des Mittelalters an der Universität Basel, betreibt seit Jahrzehnten Feldforschungen in der Schweiz (Burgen und hochalpine Siedlungsplätze), in Syrien und Bhutan. Zahlreiche Publikationen über ältere Basler und Schweizer Geschichte sowie über Mittelalter-Grabungen. Werner Meyer ist Ehrenpräsident des Schweizerischen Burgenvereins.

Jakob Obrecht, 1950, dipl. Bauing. ETHZ, beschäftigt sich seit seiner Jugend mit Burgen. Seit über 30 Jahren arbeitet er als Ausgrabungsleiter und Berater für bauliche Sanierungen von Burgruinen. Jakob Obrecht war während zwölf Jahren Lehrbeauftragter für Mittelalterarchäologie an der Universität Basel.