Paulinus und sein Nola
Schweizerische Beiträge zur Altertumswissenschaft
Herausgegeben von Leonhard Burckhardt, Ulrich Eigler, Gerlinde Huber-Rebenich u.a.
Bd. 48 Islème Sassi

Paulinus und sein Nola

Werbung für ein spätantikes Pilgerzentrum

Neu
Lieferbar 74.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In Nola lag der heilige Felix bestattet, der dort im 3. Jahrhundert als Confessor gewirkt hatte. Paulinus baute die Stätte prächtig aus: Er renovierte bestehende Gebäude und errichtete eine neue Basilika; auch Unterkünfte für Pilgernde wurden eingerichtet. Mit diesen Massnahmen schuf Paulinus die materiellen Voraussetzungen dafür, aus Nola einen bedeutenden Pilgerort zu machen. Nun aber musste das Zentrum beworben werden; potenzielle Besucherinnen und Besucher mussten erfahren, was es bei Paulinus zu sehen und zu erleben gab und weshalb sich eine Reise nach Nola zum heiligen Felix lohnte. Der Band zeigt an einer Vielzahl von Beispielen, wie Paulinus in seinen Briefen und Gedichten die Vorteile anpreist, die eine Pilgerreise nach Nola für das Dies- und Jenseits in Aussicht stellte.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - Schweizerische Beiträge zur Altertumswissenschaft
Seitenanzahl 403 arabisch
Abbildungen 3 s/w, 2 farbig
Format: 22.5 x 16.1 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-4057-8
Erscheinungsdatum: 19.12.2019

Autor/in

Islème Sassi hat an der Universität Zürich Klassische Philologie und Geschichte studiert. Sie unterrichtet Latein und Geschichte an einem Zürcher Gymnasium und ist Dozentin für Fachdidaktik Latein an der Universität Zürich.