Schriften zur theoretischen Philosophie und Philosophiegeschichte
Jeanne Hersch: Ausgewählte philosophische Schriften
Herausgegeben von Silvan Imhof, Urs Marti-Brander, Jean Terrier
Bd.1 Silvan Imhof, Jean Terrier, Urs Marti-Brander (Hg.)

Schriften zur theoretischen Philosophie und Philosophiegeschichte

Neu
Als Sofortdownload verfügbar Kostenlos
Meiner Bibliothek empfehlen

Der erste Band der Edition enthält Herschs philosophisches Erstlingswerk Die Illusion, in dem sie sich – vor dem Hintergrund der Lehre von Karl Jaspers – mit den Zielen und Grenzen des philosophischen Denkens auseinandersetzt. Eine Auswahl von Aufsätzen weist Kant, Kierkegaard, Bergson und den französischen Existentialismus als wichtige Bezugspunkte für Herschs Denken aus, dessen leitendes Thema die Problematik von Zeit und Freiheit ist.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - Jeanne Hersch: Ausgewählte philosophische Schriften
Abbildungen 1 s/w
Seitenanzahl 509 arabisch, 20 römisch
Bindung E-Book
ISBN 978-3-7965-4151-3
Erscheinungsdatum 12.06.2020

Autor/in

Dr. Silvan Imhof ist Mitarbeiter an der Edition von K. L. Reinholds Gesammelten Schriften an der Universität Bern. Von ihm erschienen die Monografie Der Grund der Subjektivität zur Philosophie J. G. Fichtes und verschiedene Aufsätze zum Deutschen Idealismus und zur Sprachphilosophie.

Jean Terrier, PD Dr. habil., Politikwissenschaftler mit Schwerpunkt Geschichte des politischen Denkens, lehrt und forscht an der Universität Basel, der FernUniversität Schweiz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Urs Marti war bis 2017 Professor für Politische Philosophie an der Universität Zürich. Von ihm erschienen zahlreiche Publikationen u. a. zu Rousseau, Marx, Nietzsche und Foucault.