xviii.ch, Vol. 11/2020
xviii.ch
Herausgegeben von Schweizerische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts
Bd. 11 SGEAJ (Hg.)

xviii.ch, Vol. 11/2020

Lavater vernetzt – Gelehrtenrepublik und Digital Humanities

Neu
Dieser Artikel erscheint am 14. September 2020 ca. 58.00 CHF Erscheint: 14.09.2020
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Die Schweizerische Zeitschrift für die Erforschung des 18. Jahrhunderts führt das Jahrbuch der Schweizerischen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts fort. Die interdisziplinäre Zeitschrift gewährt anhand von Aufsätzen, Berichten, Quelleneditionen und Rezensionen einen breiten Einblick in die aktuelle Forschung zum schweizerischen Raum im Aufklärungszeitalter.

Vol. 11/2020 ist dem Schwerpunktthema «Lavater vernetzt – Gelehrtenrepublik und Digital Humanities» gewidmet. Anhand des europaweiten Briefnetzwerks von Johann Caspar Lavater (1741–1801) untersucht das von Ursula Caflisch-Schnetzler herausgegebene Themenheft die Intensität und Diversität der Wissenskulturen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Zugleich werden die Bedeutung und Perspektiven neuer digitaler Methoden für die Aufklärungsforschung diskutiert.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - xviii.ch
Seitenanzahl 176 arabisch
Format 22 x 15.2 cm
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-4182-7
Erscheinungsdatum 14.09.2020

Autor/in

xviii.ch

Vol. 11/2020

Schweizerische Zeitschrift für die Erforschung des 18. Jahrhunderts

Revue suisse d’études sur le XVIIIe siècle

Rivista svizerra di studi sul secolo XVIII

Swiss Journal for Eighteenth-Century Studies

Redaktion/Rédaction/Redazione

Damiano Bardelli, Arno Haldemann, Timothée Léchot, Sylvie Moret Petrini, Miriam Nicoli, Nadir Weber

Herausgeber: Schweizerische Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts

2020. Ca. 176 Seiten, broschiert

CHF 58.- / EUR (D) 58.-

ISBN 978-3-7965-4182-7

ISSN 1664-011X

Erscheint im September 2020