Verführung in Kindheit und Psychotherapie
Körper und Seele
Bd. 3 Dagmar Hoffmann-Axthelm (Hg.)

Verführung in Kindheit und Psychotherapie

Lieferbar 42.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Band 3 stellt Macht und Machtmissbrauch in der Psychotherapie in den Mittelpunkt. Berührung kann im regressiven Therapieprozess heilsam sein, wenn sie im "richtigen Moment" erfolgt. Therapeutinnen und Therapeuten können aber auch grossen Schaden zufügen, wenn sie ihre Macht missbrauchen; wenn sie die auf die Kindheit bezogenen Wünsche ihrer Klientinnen und Klienten als erwachsenes Begehren missdeuten und ihnen körperlich oder psychisch in grenzüberschreitender, verführerischer Absicht zu nahe kommen. Oft geschieht dieser Missbrauch in der Therapie nicht in bewusst böswilliger Absicht, sondern auf Grund unbewusster, nicht ausreichend durchgearbeiteter psychischer Defizite. Deswegen werden in einigen der Beiträge die frühen Prägungen diskutiert, die einen Menschen zum verführenden Täter disponieren. Andere Autoren widmen sich dem Thema der erotisierenden Übertragung und Gegenübertragung sowie dem Phänomen des narzisstischen Missbrauchs in der Psychotherapie.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 172 arabisch
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-1018-2
Erscheinungsdatum: 01.01.1996

Autor/in

Dagmar Hoffmann-Axthelm, Dr. phil. ist Psychotherapeutin mit eigener Praxis und Musikwissenschaftlerin an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel. Sie interessiert sich für die Zusammenhänge zwischen tiefenpsychologischen Inhalten und künstlerischer Gestaltung und hat dazu diverse Arbeiten veröffentlicht.