Die Schweiz im internationalen System der Nachkriegszeit 1943-1950 / La Suisse dans le système inter
Itinera
Herausgegeben von Schweizerische Gesellschaft für Geschichte
18 Georg Kreis (Hg.)

Die Schweiz im internationalen System der Nachkriegszeit 1943-1950 / La Suisse dans le système inter

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Vergriffen 42.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Inhalt:

Georg Kreis, Zur Einleitung. Erste Blicke auf die schweizerische Aussenpolitik nach 1945

Claus Hässig, Intellektuelles Vakuum oder Aufbruchstimmung? Die Rencontres internationales de Genève. Eine Fallstudie zu Herbert Lüthys These zur zweiten Nachkriegszeit

Eric Flury-Dasen, Die Union européenne des fédéralistes und die Europa-Union. Grenzen und Möglichkeiten des Einflusses von europaföderalistischen Verbänden in der Schweiz

Jubor Jílek, L’Union parlementaire européenne et son écho en Suisse au lendemain de la guerre

Manfred Linke, Zwischen Bilateralismus und Multilateralismus : Die schweizerische Aussenpolitik 1944-1950

Antoine Fleury, La Suisse et le défi du multilatéralisme

Peter Hug, Verhinderte oder verpasste Chancen ? Die Schweiz und die Vereinten Nationen, 1943-1947

Mauro Cerutti, La politique de défense de la Suisse pendant les premières années de la guerre froide (1945-1950). Entre neutralité armée et solidarité avec les Occidentaux

Marx Perrenoud, La diplomatie et l’insertion de la Suisse sans les nouvelles relations économiques internationales (1943-1950)

Thomas Moser, Die Interessen der Schweiz am Schuman-Plan, 1950-1953. Vorüberlegungen zu den Anfängen des schweizerischen Bilateralismus im europäischen Integrationsprozess

Judit Garamvölgyi, Fallstricke einer gegenwartsorientierten Fragestellung

Jean-Claude Favez, La recherche d’une politique extérieure

Kurt Imhof, Die Schweiz im Kalten Krieg oder der «Sonderfall im Westblock» 

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 188 arabisch
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-1029-8
Erscheinungsdatum: 01.01.1996

Autor/in

Der Herausgeber:

Georg Kreis, geboren 1943, ist emeritierter Professor für Neuere Allgemeine Geschichte an der Universität Basel und der ehemalige Leiter des Europainstituts.