Paul Sacher - Musiker und Mäzen
Jürg Erni

Paul Sacher - Musiker und Mäzen

Aufzeichnungen und Notizen zu Leben und Werk

Lieferbar 48.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Musiker und Mäzen Paul Sacher gehörte zu den herausragenden Gestalten des schweizerischen, ja des Europäischen Kulturlebens des zwanzigsten Jahrhunderts. Als Gründer und Leiter des Basler Kammerorchesters und des Collegium Musicum Zürich hat er während Jahrzehnten die moderne Musikwelt mit Kompositionsaufträgen und Uraufführungen massgeblich mitgestaltet.
Als Gatte von Maja Sacher-Stehlin, der Erbin des Pharma-Konzerns Hoffmann-La Roche, entfaltete Paul Sacher eine unvergleichliche mäzenatische Aktivität in der Musik- und Kunstwelt.
Sacher bezeichnete seinen ihm zugefallenen Reichtum als Lehen, das es entsprechend zu verwalten gelte: «Wenn der Mensch durch glückliche Umstände über Geld verfügt, dann muss er begreifen, dass das geliehen ist und dass er etwas damit tun muss. Man muss es rechtfertigen durch sein Leben, seine Haltung, durch das, was man tut.» Der Schriftsteller Rolf Hochhuth hat in seiner Laudatio anlässlich der Maecenas-Ehrung Paul Sachers 1997 das Besondere dieses Engagements charakterisiert: «Das Bekenntnis zum Neuen, das heisst in der Kunst immer auch: zum Riskanten, zum Umstrittenen, zum vielleicht Misslingenden, zum Gefährdeten wie Gefährdenden - erst dieser Wagemut adelt den Mäzen!»
In den Lebenserinnerungen, die Sacher in langen Interviewsitzungen mit dem Radioredaktor Jürg Erni offenbart hat, kommt die persönliche Seite besonders zum Ausdruck. Die zahlreichen bisher unbekannten Abbildungen, frühe Aufsätze Sachers und ein biographischer Essay aus der Feder von Jürg Erni machen diesen Band zu einem «document humain» von besonderer Art.

Paul Sacher verfügte nicht nur wegen seines Reichtums und des damit verbundenen unermüdlichen Einsatzes für Kunst und Kultur über menschliche Grösse.
In dieser Publikation, die durch den Tod Sachers unvermittelt an Aktualität gewonnen hat, erzählt Paul Sacher in seinen Interview-Sitzungen mit Radio-Musikredaktor Jürg Erni aus seinem Leben. Wir erhalten Einblick in Sachers Lebenserfahrungen, und das Buch enthält sehr persönliche, berührende Aussagen. So ist dieses Werk ein "document humain" des Musikers geworden, der über Jahrzehnte hinweg zu den Reichsten der Welt gehörte.   

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 215 arabisch
Info: mit 48 Abbildungen
Bindung Buch, Broschur mit Klappen
ISBN 978-3-7965-1096-0
Erscheinungsdatum: 24.06.1999

Autor/in

Der Autor:

Jürg Erni, 1941 in Basel geboren. Maturität am Humanistischen Gymnasium. Musikstudium am Konservatorium der Musik-Akademie Basel mit Hauptfach Orgel bei Eduard Müller. Lehrdiplom. Musikwissenschaftliche Studien an der Universität bei Leo Schrade. Ausbildung zum Tonmeister bei Max Adam. 1967 Tonmeisterdiplom. 1966-71 Tonmeister beim Schweizer Fernsehen in Zürich. 1971-88 Musikredaktor bei der National-Zeitung/Basler Zeitung, seit 1988 bei Schweizer Radio DRS2.