Abschied vom Klassenkampf
Basler Beiträge zur Geschichtswissenschaft
Herausgegeben von Caroline Arni, Susanna Burghartz, Lucas Burkart u.a.
161 Bernard Degen

Abschied vom Klassenkampf

Die partielle Integration der schweizerischen Gewerkschaftsbewegung zwischen Landesstreik und Weltwirtschaftskrise 1918-1929

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Nicht lieferbar 68.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Eine Welle sozialer Unrast erschütterte am Ende des Ersten Weltkrieges wie andere europäische Länder auch die Schweiz. Nach ihrem Höhepunkt im Generalstreik vom November 1918 begann die schwierige Suche nach sozialer Stabilität. Dieses Buch zeigt, wie sich in harten Auseinandersetzungen ein neues Gleichgewicht zwischen Arbeiterschaft, Unternehmen und Staat einpendelte und welche Bedeutung erstere dabei erlangen konnte. Im Vordergrund stehen Streiks und zähe Verhandlungen um die 48-Stunden-Woche und um die Löhne, wobei die Beteiligten Kräfteverhältnis und Konzessionsbereitschaft abtasteten. 

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - Basler Beiträge zur Geschichtswissenschaft
Seitenanzahl 326 arabisch
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-1115-8
Erscheinungsdatum: 01.01.1991

Autor/in

Der Autor:

Dr. phil. Bernard Degen, geboren 1952, studierte Geschichte, Wirtschaftswissenschaften, Soziologie und Philosophie an der Universität Basel. Er war von 1996 bis 2003 Oberassistent am Historischen Institut der Universität Bern und ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Departement für Geschichte an der Universität Basel sowie Wissenschaftlicher Berater beim Historischen Lexikon der Schweiz.