Das Bistum Sitten / Le diocèse de Sion / L'archidiocèse de Tarentaise
Helvetia Sacra
Herausgegeben von Kuratorium der Helvetia Sacra
I/5

Das Bistum Sitten / Le diocèse de Sion / L'archidiocèse de Tarentaise

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Nicht lieferbar 190.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der «Sittener Band» umfasst eine ausführliche Geschichte des Walliser Bistums von seiner Entstehung im 4. Jahrhundert bis heute, eine Beschreibung des bischöflichen Archivs, eine Bibliographie sowie die Biographien der 92 Bischöfe, der Kanzler, Bischofsvikare, Generalvikare und Offiziale. In einem eigenen Teil wird das Domkapitel dargestellt. Auch er enthält die Geschichte des Domstifts, die Darstellung seines Archivs, eine Bibliographie und die Biographien der Dignitäre (Dekane von Valeria, Dekane von Sitten, Sakristane, Kantoren). Verzeichnisse der Pfarreien und der religiösen Gemeinschaften der Diözese mit den dazugehörenden Karten runden die Beschreibung des Bistums Sitten ab.

Sitten gehörte im Mittelalter zum Erzbistum Tarentaise. Ein weiterer Artikel des Bandes behandelt daher ergänzend diese Erzdiözese bis zum Zeitpunkt der Lösung Sittens aus dem Metropolitanverband (1513). Es ist eine Kurzbearbeitung nach der neuen Literatur, die auf die Geschichte des Erzbistums und die Archivverhältnisse eingeht, eine Bibliographie enthält und die Erzbischöfe bis 1513 verzeichnet. 

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 664 arabisch
Zeichnungen 2
Masse: 16 x 23 cm
Bindung Buch, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7965-1208-7
Erscheinungsdatum: 26.11.2001

Autor/in

Der vorliegende Band der Reihe Helvetia Sacra wurde bearbeitet von Bernard Andenmatten, Gilbert Coutaz, Justin Favrod, Arthur Fibicher, François Huot OSB, Philipp Kalbermatter, Pierre Reichenbach, Bernard Truffer, Françoise Vannotti und Gregor Zenhäusern sowie redigiert von Patrick Braun, Brigitte Degler-Spengler und Elsanne Gilomen-Schenkel.