Die Prämonstratenser und Prämonstratenserinnen in der Schweiz
Helvetia Sacra
Herausgegeben von Kuratorium der Helvetia Sacra
IV/3

Die Prämonstratenser und Prämonstratenserinnen in der Schweiz

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Nicht lieferbar 190.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der von Norbert von Xanten in Prémontré bei Laon (Frankreich) gegründete Prämonstratenserorden liess sich seit 1126 in der Schweiz nieder. Im 12. Jh. und in der ersten Hälfte des 13. Jh. entstanden 15 prämonstratensische Männer- und Frauenklöster in der Schweiz: Bellelay BE; Bollingen SG, Frauen; Chur GR, St. Luzi; Chur, St. Hilarien, Frauen; Churwalden GR; Churwalden, Frauen; Fontaine-André NE; Gottstatt BE; Grandgourt JU; Humilimont FR; Lac de Joux VD; Posat FR, Frauen; Rüti ZH; Rueyres VD, Frauen; St. Jakob im Prättigau (Klosters GR). Der vorliegende Band umfasst Artikel zu diesen Klöstern; zusätzlich wurde Himmelspforte (Grenzach-Wyhlen D) bearbeitet, das in der Neuzeit Priorat von Bellelay war. In den Band aufgenommen wurde auch das 1766 als Frauenkloster des regulierten Dritten Ordens der Prämonstratenser errichtete Kloster Berg Sion (Gommiswald SG). Die Frauenkonvente überlebten das 14. Jh. nicht. Von den Männerklöstern überstanden nur Bellelay und seine Priorate Grandgourt und Himmelspforte sowie Chur (St. Luzi) und Churwalden die Reformation. Sie wurden Ende des 18. Jh. und Anfang 19. Jh. durch Revolution oder Säkularisation aufgehoben.

Die einzelnen Artikel enthalten eine Darstellung der Geschichte des betreffenden Klosters, die Beschreibung seiner Archivverhältnisse, eine Bibliographie sowie die Kurzbiographien der Oberen (Äbte, Pröpste, Prioren, Priorinnen). Die Einleitung des Bandes stellt die schweizerischen Prämonstratenserklöster in den grösseren Zusammenhang der Ordensgeschichte.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - Helvetia Sacra
Seitenanzahl 591 arabisch
Zeichnungen 1
Format: 16 x 23.5 cm
Bindung Buch, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7965-1218-6
Erscheinungsdatum: 27.01.2003

Autor/in

Der vorliegende Band der Reihe Helvetia Sacra wurde bearbeitet von Urs Amacher, Cornel Dora, Cyrille Gigandet, Germain Hausmann, Hans B. Kälin, Georg Modestin, Jürg L. Muraro, Jean-Claude Rebetez, Silke Redolfi, Immacolata Saulle Hippenmeyer, Thomas Schibler, Ernst Tremp, Kathrin Utz Tremp und redigiert von Bernard Andenmatten und Brigitte Degler-Spengler.