Die Entwicklung zur experimentellen Pharmakologie 1790-1850
Gesnerus Supplementa
Band 46 Marcel H. Bickel

Die Entwicklung zur experimentellen Pharmakologie 1790-1850

Wegbereiter von Rudolf Buchheim

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Vergriffen 45.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts sind die Möglichkeiten einer wirkungsvollen Therapie wie nie zuvor angestiegen. Diese therapeutische Revolution ist in hohem Masse bedingt durch neue hochwirksame Arzneimittel. Trotzdem ist die Geschichte der zugrundeliegenden Wissenschaft der Pharmakologie (Arzneimittellehre) viel weniger bearbeitet worden als diejenige anderer medizinischer Spezialfächer. Bis in das 18. Jahrhundert herrschte eine traditionell-empirische Arzneimittellehre, Materia medica genannt. Der erregende Prozess des Übergangs von der Materia medica zur modernen experimentellen Pharmakologie fällt in den Zeitraum 1790 bis 1850.
Nach einer kurzen Vorgeschichte zeichnet Bickel die Arzneimittellehre und -therapie dieses Zeitraums im Spiegel ihrer Kritiker nach und weist auf zwei Texte von 1799 hin, die, zwar noch spekulativ, die Methodik der modernen Pharmakologie vorausnahmen. Der Hauptteil des Buches gilt den unterschiedlichen Entwicklungen der Pharmakologie zwischen 1790 und 1850 in Frankreich, Deutschland und Grossbritannien. Innerhalb der Pariser Schule hat insbesondere der Physiologe Magendie ab 1820 die Pharmakologie unter Verwendung reiner Wirkstoffe auf eine neue, experimentelle Basis gestellt. Erst eine Generation später wirkten deutsche Medizinreformer und Pharmakologen im Sinne Magendies. Es war Rudolf Buchheim, der in den Jahren nach 1846 der neuen Pharmakologie Programm und Leitlinien gegeben und das erste pharmakologische Institut gegründet hat. Damit wurde die Pharmakologie zur neuen und anerkannten medizinischen Disziplin und auch zur Grundlage der modernen Arzneimittelforschung.
Tabellen und Abbildungen sowie ausführliche Literatur- und Namenverzeichnisse erleichtern die Benützung des Buches.  

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 158 arabisch
Info: mit 5 Abbildungen
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-1422-7
Erscheinungsdatum: 08.08.2000

Autor/in

Der Autor:

Marcel H. Bickel ist Professor emeritus der Pharmakologie an der Universität Bern. Neben seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit auf diesem Gebiet hat er auch zahlreiche Arbeiten zu verschiedenen Aspekten der Medizingeschichte veröffentlicht.