Die Epidemiologie der Pest
Gesnerus Supplementa
43 Hugo Kupferschmidt

Die Epidemiologie der Pest

Der Konzeptwandel in der Erforschung der Infektionsketten seit der Entdeckung des Pesterregers 1894

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Nicht lieferbar 45.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Entdeckung des Pesterregers durch A. Yersin (Hongkong 1984) und die Pestpandemie, die in den ersten dreissig Jahren des 20. Jahrhunderts die Welt umspannte, führte zu einer Lawine aufregender Entdeckungen, die die Übertragungsmechanismen und ökologischen Zusammenhänge dieser alten Seuche erklärten und die Sicht der historischen Pestzüge revolutionierten. Mit seiner Studie, die am Medizinhistorischen Institut der Universität Zürich entstand, schlägt der Arzt H. Kupferschmidt die Brücke zwischen den epidemiologischen Vorstellungen des 19. Jahrhunderts und dem, was wir heute über diese Infektionskrankheit wissen. 

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 222 arabisch, 14 römisch
Info: 15 Abbildungen
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-1482-1
Erscheinungsdatum: 01.01.1993

Autor/in

Der Autor:

Dr. Hugo Kupferschmidt ist Direktor des Schweizerischen Toxikologischen Informationszentrums.