Das «Fromme Basel»
Thomas K. Kuhn, Martin Sallmann (Hg.)

Das «Fromme Basel»

Religion in einer Stadt des 19. Jahrhunderts

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Vergriffen 48.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert galt Basel als eine von pietistischer und erweckter Frömmigkeit geprägte Stadt. Diese Wahrnehmung prägte im frühen 19. Jahrhundert die Rede vom «Frommen Basel» und konnte einerseits als polemische Beschimpfung oder andererseits als wohlwollende Auszeichnung formuliert werden. Neben den Spott über die frommen Christen in der Stadt am Rheinknie trat die Verehrung Basels als «Liebling Gottes».

Der vorliegende Band präsentiert Referate einer Tagung zum Thema Das «Fromme Basel». Religion in einer Stadt des 19. Jahrhunderts. Die dreizehn interdisziplinären Beiträge widmen sich der Basler Kirchengeschichte des ausgehenden 18. und 19. Jahrhunderts und konzentrieren sich auf Ausdrucksformen städtischer Religiosität.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 222 arabisch
Info: mit 26 Abbildungen
Masse: 15.5 x 22.5 cm
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-1862-1
Erscheinungsdatum: 14.08.2002

Autor/in

Thomas K. Kuhn, Prof. Dr. theol., geboren 1963, Promotion 1995 und Habilitation 2001 an der Theologischen Fakultät, Forschungsschwerpunkt: Christentumsgeschichte der Neuzeit.

Martin Sallmann, Dr. theol., geboren 1963, Promotion 1997 an der Theologischen Fakultät, Forschungsschwerpunkt: Christentumsgeschichte der Frühen Neuzeit.