Zeitbedingtheit - Zeitbeständigkeit
Georg Kreis (Hg.)

Zeitbedingtheit - Zeitbeständigkeit

Professoren-Persönlichkeiten der Universität Basel Karl Barth - Edgar Bonjour - Karl Jaspers - Adolf Portmann - Edgar Salin

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Nicht lieferbar 24.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In der Mitte des 20. Jahrhunderts war die Universität Basel durch mehrere herausragende Professorenpersönlichkeiten zu einem geistigen Zentrum Europas geworden. Karl Barth (1886-1968) prägte mit seiner Kirchlichen Dogmatik nicht nur die protestantische, sondern auch die katholische Theologie nachhaltig. Edgar Bonjour (1898-1991) galt in der Kriegszeit wie in der Nachkriegszeit als der grosse Deuter der schweizerischen Zeitgeschichte. Der Philosoph Karl Jaspers (1883-1969), der Naturwissenschaftler Adolf Portmann (1897-1982) und der Nationalökonom Edgar Salin (1892-1974) haben das erschütterte Welt- und Menschenbild ihrer Epoche wieder auf eine humanistische Grundlage gestellt.

Ausgehend von einer im Wintersemester 2001/02 durchgeführten Vortragsreihe der Senioren-Universität Basel haben die folgenden Autoren diese Professoren-Persönlichkeiten porträtiert:

Heinrich Ott: Karl Barth
Georg Kreis: Edgar Bonjour
Franz Blankart: Karl Jaspers
Roger Stamm: Adolf Portmann
Anton Föllmi: Edgar Salin   

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 98 arabisch
Abbildungen 5 s/w
Format: 15.5 x 22.5 cm
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-1925-3
Erscheinungsdatum: 13.12.2002

Autor/in

Georg Kreis, geboren 1943, ist emeritierter Professor für Neuere Allgemeine Geschichte an der Universität Basel und der ehemalige Leiter des Europainstituts.