Helmut Federle

Helmut Federle

Zeichnungen 1975 bis 1997 aus Schweizer Museumsbesitz im Rudolf Steiner Archiv, Dornach

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Nicht lieferbar 30.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Im Rudolf Steiner Archiv in Dornach befinden sich neben den Schriften Rudolf Steiners auch sein Nachlass sowie die über tausend Wandtafelzeichnungen der Jahre 1919 bis 1924. Eine ähnlich autonome Bildsprache hat Helmut Federle in seinen eigenen Zeichnungen erprobt, die parallel zu seiner Malerei entstanden sind. Dabei interessiert ihn vor allem die Evokation von Intensitäten, welche die persönlichen Zeichen in ein allgemeines und verbindliches Vokabular transformieren. Die Ausstellung im Rudolf Steiner Archiv versammelt die Zeichnungen aus den schweizerischen Museen von Aarau, Basel, Chur, Fribourg, Schaffhausen, St. Gallen und Zürich, die zwischen 1979 und 2001 angekauft wurden. Sie zeigt die Entwicklungen und Tendenzen im Werk von Helmut Federle. Gleichzeitig ist sie ein Zeugnis eines Stücks Schweizer Sammlungsgeschichte. 

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 135 arabisch
Abbildungen 1 s/w, 51 farbig
Format: 17 x 22.5 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-2197-3
Erscheinungsdatum: 09.09.2005

Autor/in

Die Autoren der Beiträge:

Dr. Walter Kugler, geb. 1948 in Landshut (D). Nach dem Studium der Musik, Philosophie, Erziehungswissenschaften und Politologie Lehrtätigkeiten an der Universität Köln und an der Freien Waldorfschule in Kassel. Seit 1982 als Mitherausgeber der Gesamtausgabe im Rudolf Steiner Archiv in Dornach b. Basel tätig. Heute dessen Leiter und zugleich Kurator zahlreicher Ausstellungen in Museen weltweit

Prof. Dr. Angel Janhsen, geb. 1957 in Hattingen. Promotion 1987 «Perspektivregeln und Bildgestaltung bei Piero della Francesca», Assistentin in Bochum, Habilitation 1992 «Dies. Hier. Jetzt. Wirklichkeitserfahrungen mit zeitgenössischer Kunst», Hochschuldozentin in Bochum, seit 1999 Professorin für Kunstgeschichte mit den Schwerpunkten Moderne und Zeitgenössische Kunst in Freiburg im Breisgau.

Dr. Simon Baur, geb. 1965 in Basel. Nach dem Studium der Kunstwissenschaft, Germanistik und Kirchengeschichte Promotion 2002 «Kunst und Architektur, eine kontroverse Beziehung» bei Prof. Gottfried Boehm an der Universität Basel. Arbeitet als Publizist und Ausstellungskurator. Lebt in Basel und Berlin.