Tagebuch einer Reise von Basel nach Frankreich 1749
Simon Grynaeus

Tagebuch einer Reise von Basel nach Frankreich 1749

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Nicht lieferbar 38.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Mit seinem Reisetagebuch gibt Simon Grynäus ein vielfältiges Bild sowohl von Frankreich und Paris wie auch von seiner Heimatstadt Basel in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Der vierundzwanzigjährige Pfarrer reiste zusammen mit einem gleichaltrigen Freund, der bereits einen Lehrstuhl an der Universität innehatte. Aber trotz dieser beruflichen Stellung fuhren die beiden als Studenten nach Paris. Sie machten also eine Bildungsreise, besuchten Bibliotheken und Kabinette, die Museen ihrer Zeit und suchten den Kontakt mit bedeutenden Männern.
Ihr Weg führte sie über Strassburg, das damals sehr eng mit Basel verbunden war, nach Lunéville und Nancy, an den Hof von Stanislas, dem ehemaligen König von Polen. In Toul trafen sie Kameraden und Verwandte aus Basel, die im französischen Dienst standen. Da war wohl nicht viel von Gelehrsamkeit die Rede!
Kleine charmante Details über das Leben in Paris bietet das genau geführte Ausgabenbuch, in dem sich immer wieder der Alltag zeigt.

  

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 165 arabisch
Abbildungen 6 s/w
Masse: 13 x 19.5 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-2212-3
Erscheinungsdatum: 07.08.2006

Autor/in

Verena Meier-Vetter, 1924 geboren, lebt in Basel. Studium der Geschichte, Anglistik und Germanistik an der Universität Basel. Auslandsemester in Grossbritannien und Rom. Promotion mit einer Arbeit über «Baslerische Italienreisen vom ausgehenden Mittelalter bis in das 17. Jahrhundert». Sie arbeitete als freie Mitarbeiterin für die Basler Nachrichten.