Paranoia City
Stefan Nellen, Martin Schaffner, Martin Stingelin (Hg.)

Paranoia City

Der Fall Ernst B. Selbstzeugnis und Akten aus der Psychiatrie um 1900

Lieferbar 42.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Den Kern dieses Buches bildet ein einzigartiges und seltenes Dokument, das handschriftlich erhaltene Selbstzeugnis eines Mannes, der wegen einer als «Paranoia» diagnostizierten Krankheit einen grossen Teil seines Lebens in Irrenanstalten verbringen musste. In einem Text, den er mit «Meine Erlebnisse» überschreibt, schildert der 1856 geborene Ernst B. Erfahrungen und Fragmente aus seiner Lebensgeschichte, eine Kette verwirrender Umstände und verstörender Ereignisse. Er glaubt sich durch mächtige Herren verfolgt, die ihn mittels Hypnose manipulieren - ein Wahn, der nicht ohne Realitätsbezug ist. Die Herausgeber haben diesen Text transkribiert, ebenso wie weitere Akten aus dem Staatsarchiv Basel (Gerichtsprotokolle, Krankengeschichte), die seine Fallgeschichte nachvollziehbar machen. Es handelt sich um ein ungewöhnliches persönliches Zeugnis, das über sich hinausweist und ungewohnte Perspektiven auf eine turbulente Phase der Stadtgeschichte Basels eröffnet. Sechs Essays kommentieren diese Dokumente aus der Zeit um 1900 und rücken sie in ihren zeitgeschichtlichen Kontext.

Inhalt
Vorwort

Teil A: Essays
Martin Schaffner: Fall und Fallgeschichte

Caroline Arni: Wie Liebende. Das Ehepaar Lina und Ernst B.

Martin Stingelin: Nervös. Von einem Basler Coiffeur, der an die falschen Leute und die falsche Literatur geraten ist, ohne dass sein Zeitalter sich in seinem verzweifelten Rationalisierungsversuch hätte wiedererkennen wollen

Stefan Nellen und Robert Suter: Psychopathographien des Alltagslebens. Polizeiliche Aufschreibepraktiken im Vorraum der Psychiatrie

Hans Jakob Ritter: Bürgerlicher Tod. Von der Angst, gesund ins Irrenhaus eingesperrt zu werden

Hubert Thüring: Zum Beispiel. Überlegungen zu einem Fall im Archiv der Moderne

Teil B: Falldossier
Editorische Notiz
Falldossier
Dokumentenverzeichnis

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 226 arabisch
Abbildungen 16 s/w
Masse: 17.5 x 24.5 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-2275-8
Erscheinungsdatum: 08.05.2007

Autor/in

Stefan Nellen studierte Geschichte und Germanistik in Basel und ist wissenschaftlicher Assistent am Historischen Seminar der Universität Basel. Er forscht zu Kulturtechniken des Organisierens und Verwaltens, zur Geschichte des Wahnsinns und der Psychiatrie und schrieb seine Lizentiatsarbeit über die «Geschicke des Wahns im Zeitalter des Archivs. Physikatsberichte aus Basel 1768-1894».

Martin Schaffner ist em. Professor für Neuere Allgemeine und Schweizer Geschichte an der Universität Basel. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift «Historische Anthropologie. Kultur. Gesellschaft. Alltag» und Autor zahlreicher Publikationen.

Martin Stingelin, Studium der Germanistik und der Geschichtswissenschaften in Basel und Essen; 2001-2006 SNF-Förderungsprofessur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft am Deutschen Seminar der Universität Basel; seit 2006 Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Dortmund. Verfasser zahlreicher Publikationen.