Der geschenkte Berg
Dieter Schwarz, Nicoletta Brentano-Motta, Richard Buchmüller (Hg.)

Der geschenkte Berg

Lieferbar 34.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Ruine Schenkenberg oberhalb von Thalheim im Kanton Aargau ist ein Ort mit faszinierender Ausstrahlung. Der geschenkte Berg vereint die Auseinandersetzung mit und die Annäherung an diese Ruine auf zwei Ebenen: Michel Mettler auf literarischer Ebene, Mathias Braschler und Monika Fischer in Form von Fotografien in Transferpolaroid-Technik.

Das vorliegende Buch erscheint aus Anlass des Zentenariums des Aargauer Heimatschutzes 2007. Es hat keinen dokumentarischen Anspruch im engeren Sinn, sondern soll literarische und bildnerische Imaginationsräume eröffnen. Eine solche Annäherung an die ehemalige Burg kommt deren Charakter insofern nahe, als bis heute ihre einstige Gestalt nicht wirklich bekannt ist. Auch die Bilder haben nicht den Charakter einer baugeschichtlichen Dokumentation, sondern einer künstlerischen Abstraktion.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 71 arabisch
Abbildungen
Format: 17.1 x 21.6 cm
Bindung Buch, Leinengebunden
ISBN 978-3-7965-2405-9
Erscheinungsdatum: 23.10.2007

Autor/in

Michel Mettler, geboren 1966, lebt als freier Autor und Dramaturg in Brugg. Literarische und essayistische Arbeiten publizierte er in der Zeitschrift «du», der «Neuen Zürcher Zeitung», der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» und in diversen Sammelbänden. Sein erster Roman «Die Spange» ist 2006 im Suhrkamp Verlag erschienen. 

Mathias Braschler, geboren 1969, und Monika Fischer, geboren 1971, leben als freie Fotografen in Zürich und New York. Seit 2003 realisieren sie gemeinsame Projekte. 2003 entstand das Porträtprojekt «About Americans», das die beiden quer durch die USA führte. 2005/06 fotografierten sie mit der ideellen Unterstützung der FIFA dreissig Fussballstars unmittelbar nach einem wichtigen Spiel; das Buch «Faces of Football» ist 2006 im Nicolai Verlag erschienen.