Im Mass der Moderne
Simon Obert, Matthias Schmidt (Hg.)

Im Mass der Moderne

Felix Weingartner - Dirigent, Komponist, Autor, Reisender

Lieferbar 48.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Felix Weingartner war einer der weltweit gefeiertsten Pultstars seiner Zeit, langjähriger Chefdirigent der Wiener Philharmoniker und Leiter bedeutender europäischer Opernhäuser. Seine vieldiskutierten Kompositionen waren fester Bestandteil der Opernspielpläne und des Konzertrepertoires. Mit seinen Büchern zur Musik und vor allem zum Dirigieren erwies er sich als ebenso streitbarer wie weitsichtiger Autor. Gegenwärtig ist Felix Weingartner (1863–1942) allerdings nurmehr Liebhabern historischer Schallplattenaufnahmen und spezialisierten Musikhistorikern ein Begriff. Im vorliegenden Buch, das auf reichhaltigem Quellenmaterial beruht, begeben sich Musikologen, Publizisten und Zeitzeugen auf die Spurensuche nach einer schillernden Persönlichkeit und ihrer Rolle im kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Moderne. Essays und Dokumente ermöglichen dabei Einblicke in ein überraschend vielseitiges Schaffen und regen zur Diskussion darüber an, welche kulturgeschichtliche Bedeutung Weingartner, dem Künstler der ‹natürlichen Autorität› (Curt Paul Janz), heute zugewiesen werden kann.  

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 474 arabisch
Tabellen 2
Zeichnungen 30
Abbildungen 104 s/w
Format: 17 x 23.5 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-2519-3
Erscheinungsdatum: 31.12.2009

Autor/in

Matthias Schmidt, geboren 1966, ist Ordinarius am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Basel.

Simon Obert, geboren 1970, ist Assistent im Bereich der neueren Musikgeschichte am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Basel.