Die Geschichte der Schweiz
Lieferbar 128.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das neue Standardwerk zur Schweizer Geschichte!

«Die Geschichte der Schweiz» ist Nachschlagewerk, Lesebuch für Interessierte und Lehrmittel für Studierende zugleich. Sie bietet reichhaltige Materialien für eine historisch fundierte Diskussion über das politische Projekt der Schweiz, sei es über ihre Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft.

Rund drei Jahrzehnte nach dem Erscheinen des Standardwerks «Geschichte der Schweiz und der Schweizer» im Jahr 1982 haben es sich 33 Historiker und Historikerinnen zur Aufgabe gemacht, eine den aktuellen Forschungsstand widerspiegelnde Geschichte der Schweiz von der Urzeit bis in die Gegenwart zu schreiben. Das Feld, das ein Projekt mit diesem Anspruch abzudecken hat, die Erwartungen, die es erfüllen muss, sind nicht mehr dieselben wie damals: Die Geschichtswissenschaft ist methodisch und thematisch vielfältiger geworden, neue Gebiete wie die Geschlechtergeschichte oder die Alltagsgeschichte sind als Forschungsfelder etabliert. In «Die Geschichte der Schweiz» haben all diese wichtigen historischen Dimensionen Eingang gefunden. Ergänzend zu den elf Epochenkapiteln werfen ausgesuchte Spezialistinnen und Spezialisten in 22 Beiträgen spezifische Blicke auf neuere historische Gebiete wie die Geschichte der Familien- und Verwandtschaftsbeziehungen oder diejenige unseres gesellschaftlichen Verhältnisses zur Umwelt. Klassische Themen wie das Wehrwesen, die Geschichte der Neutralität oder der direkten Demokratie werden auf der Grundlage neuester Ergebnisse behandelt. Gleich einem Objekt auf einer Bühne, das von verschiedenen Haupt- und Nebenscheinwerfern beleuchtet wird, ergibt sich durch diese unterschiedlichen Annäherungen eine Darstellung, welche die Komplexität der Geschichte ernst nimmt.   

  • 11 Epochenkapitel

  • 22 thematische Fensterbeiträge, u.a. zu: Umwelt- und Klimageschichte, Stadtgeschichte, Agrarentwicklung, Sozialpolitik, Wirtschaftsgeschichte

  • ausführlicher Anhang: Chronologie, Glossar, Register, allgemeine Bibliographie zur Schweizer Geschichte

        

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 645 arabisch
Info: mit 372 farbigen Abbildungen, Grafiken, Tabellen und Karten
Format: 22 x 27.5 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-2772-2
Erscheinungsdatum: 21.03.2014

Autor/in

Silvia Arlettaz, Dr. phil., Titularprofessorin für Neuere Allgemeine Geschichte und Schweizer Geschichte an der Universität Freiburg

Susanna Burghartz, Dr. phil., Professorin für Geschichte der Renaissance und Frühen Neuzeit an der Universität Basel

Olivier Christin, Dr. phil., Titularprofessor für Geschichte der Neuzeit an der Universität Neuchâtel

Justin Favrod, Dr. phil. in Alter Geschichte und Journalist

Bertrand Forclaz, Dr. phil., Lehrbeauftragter an den Universitäten Neuenburg und Genf und Privatdozent an der Universität Freiburg

Regula Frei-Stolba, Dr. phil., Professorin em. für Alte Geschichte an der Universität Lausanne

Randolph Head, Dr. phil., Professor für Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität von Kalifornien in Riverside

Irène Herrmann, Dr. phil., Professorin für Geschichte der Neuzeit an der Universität Genf

André Holenstein, Dr. phil., Professor für Ältere Schweizer Geschichte und vergleichende Regionalgeschichte an der Universität Bern

Rudolf Jaun, Dr. phil., Professor für Geschichte der Neuzeit und Militärgeschichte an der Universität Zürich

Elisabeth Joris, Dr. phil., freischaffende Historikerin

Marc-Antoine Kaeser, Dr. phil., Assoziierter Professor für Urgeschichte an der Universität Neuenburg und Direktor des Laténiums, Hauterive

Béla Kapossy, Dr. phil., Professor für Moderne Geschichte an der Universität Lausanne

Georg Kreis, Dr. phil., Professor em. für Neuere Allgemeine Geschichte und Schweizer Geschichte an der Universität Basel

Martin Lengwiler, Dr. phil., Professor für Neuere Allgemeine Geschichte an der Universität Basel

Urs Leuzinger, Dr. phil., Stellvertretender Kantonsarchäologe im Kanton Thurgau und Privatdozent an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Luigi Lorenzetti, Dr. S.E.S., Professor für die Geschichte der Alpen an der Università della Svizzera italiana

Anna Pia Maissen, Dr. phil., Direktorin des Stadtarchivs Zürich, Präsidentin des Berufsverbands der Schweizerischen Archivarinnen und Archivare VSA (2007–2013)

Jon Mathieu, Dr. phil., Professor für Geschichte mit Schwerpunkt Neuzeit an der Universität Luzern

Theo Mäusli, Dr. phil., Leiter Archivverwertung der Radiotelevisione Svizzera di lingua italiana und Dozent an der Università della Svizzera italiana

Jean-Daniel Morerod, Dr. phil., Professor für Geschichte des Mittelalters und der Renaissance an der Universität Neuenburg

Daniel Paunier, Dr. phil., Professor em. für Provinzialrömische Archäologie an der Universität Lausanne

Christian Pfister, Dr. phil., Professor em. für Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte an der Universität Bern

Philipp Sarasin, Dr. phil., Professor für Neuere Allgemeine und Schweizer Geschichte an der Universität Zürich

Lucie Steiner, Dr. phil., Archäologin bei Archaeodunum SA; Redaktorin der französischen Ausgabe von «Archäologie Schweiz» (AS)

Brigitte Studer, Dr. phil., Professorin für Schweizer und Neueste Allgemeine Geschichte an der Universität Bern

Andreas Suter, Dr. phil., Professor für Allgemeine Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Frühen Neuzeit an der Universität Bielefeld

Laurent Tissot, Dr. rer. pol., Professor für Neuere Allgemeine Geschichte und Schweizer Geschichte an der Universität Neuchâtel

Danièle Tosato-Rigo, Dr. phil., Professorin für Geschichte der Neuzeit an der Universität Lausanne

Beatrice Veyrassat, Dr. phil., Lehr- und Forschungstätigkeit am Institut d’histoire économique Paul Bairoch, Universität Genf

Regina Wecker, Dr. phil., Professorin em. für Frauen- und Geschlechtergeschichte an der Universität Basel

Andreas Würgler, Dr. phil., Privatdozent für Neuere Geschichte an der Universität Bern

Sacha Zala, Dr. phil., Direktor der Forschungsstelle Diplomatische Dokumente der Schweiz (Dodis) und Dozent an der Universität Bern