Enteignete Zeitung?
Christian Mensch

Enteignete Zeitung?

Die Geschichte der «Basler Zeitung» Ein Lehrstück über den Medienwandel

Lieferbar 24.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die «Basler Zeitung» ist das Produkt einer Fusion. 1977 entstand sie aus der «National-Zeitung» und den «Basler Nachrichten» als erste Forumszeitung der Schweiz. Die Zusammenlegung ging als Zäsur in die Schweizer Pressegeschichte ein und als einschneidendes, bis heute nicht überwundenes Ereignis in die Basler Stadtgeschichte.

Der Journalist Christian Mensch beschreibt in diesem Buch erstmals detailliert und im Überblick das Handeln der Akteure.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 238 arabisch
Zeichnungen 1
Abbildungen 9 s/w
Masse: 12 x 19.5 cm
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-2840-8
Erscheinungsdatum: 01.06.2012

Autor/in

Christian Mensch, geb. 1964, studierte an der Universität Basel Germanistik und Geschichte. Sein Lizentiat schloss er ab mit der medienwissenschaftlichen Arbeit «Vielfalt im Lokalen – eine Bestandesaufnahme der Basler Medien» (1991). Lange Jahre arbeitete er in Zürich als Redaktor für die «Werbe- Woche», den «Tages-Anzeiger», die «Weltwoche» und «Facts». Er war ebenso tätig als Medienjournalist wie als Wirtschafts-, Polit- und Recherchejournalist. 2004 kehrte er nach Basel zurück und übernahm als Leiter Recherche das neugeschaffene Reporterteam bei der «Basler Zeitung». Im Frühjahr 2011 war er für drei Monate Leiter der Bundeshaus-Redaktion der «Basler Zeitung». Seit September 2011 leitet er die Basler Redaktion des «Sonntag».

Kurt Imhof, geb. 1956, ist Professor für Publizistikwissenschaft und Soziologie an der Universität Zürich. Er ist Leiter des Forschungsbereichs Öffentlichkeit und Gesellschaft (fög) und Herausgeber des im Schwabe Verlag erscheinenden Jahrbuchs «Qualität der Medien – Schweiz Suisse Svizzera».