Wie schön leuchtet der Morgenstern
Albert Jan Becking, Jörg-Andreas Bötticher, Anselm Hartinger (Hg.)

Wie schön leuchtet der Morgenstern

Johann Sebastian Bachs geistliche Kantaten: Werkeinführung und Dokumente der Basler Gesamtaufführung

Lieferbar 48.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die breit angelegte Konzertreihe brachte zwischen 2004 und 2012 in der Basler Predigerkirche alle geistlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs in solistischer Besetzung und mit historischem Instrumentarium zur Aufführung und rief mit diesem Projekt grosse Resonanz hervor. Ein engagiertes Kollektiv von Autoren ganz unterschiedlicher beruflicher Prägung verfasste die fundierten Einführungstexte zu den jeweiligen Aufführungen, die in diesem Buch nun geschlossen vorgelegt werden. Durch die je nach Autor wechselnden Blickwinkel und die enge Zusammenarbeit zwischen ausführenden Musikern und das Projekt begleitenden Textern bieten die Einführungen gegenüber bereits vorliegenden Bachkommentaren sehr praxisnahe und zum Teil neue Sichtweisen auf die Kirchenkantaten. Ergänzend erinnern Interviews, Fotos und Aussagen von Mitwirkenden wie Hörern an die acht Jahre intensiver Bach-Aufführungen in der Predigerkirche. Das Buch richtet sich jedoch weit über den Zuhörerkreis der Basler Kantatenreihe hinaus an alle ausübenden Musiker, Bachfreunde und Musikliebhaber.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 690 arabisch
Abbildungen 86 s/w
Masse: 18 x 24.5 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-2860-6
Erscheinungsdatum: 09.11.2012

Autor/in

Prof. Jörg-Andreas Bötticher, geb. 1964, ist Professor für Cembalo, Orgel und Generalbass an der Schola Cantorum Basiliensis. An der Predigerkirche Basel ist er Organist und Mitinitiator der Bachkantaten-Reihe.

Albert Jan Becking, geb. 1957, Historiker, arbeitet in Basel am Aufbau von Quellensammlungen zur Geschichte und Ikonographie der Blockflöte sowie zur Renaissanceflöte. Seit 2004 ist er Mitorganisator der Konzertreihe «Bachkantaten in der Predigerkirche» (Basel).

Dr. des. Anselm Hartinger, geb. 1971, war lange Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bach-Archiv Leipzig sowie an der Schola Cantorum Basiliensis. Gegenwärtig ist er Kurator für historische Musikinstrumente am Württembergischen Landesmuseum Stuttgart und wissenschaftlicher Berater für Ensembles sowie Ausstellungs-, Konzert- und Einspielungsprojekte.