Geist und Luxus
Barbara van der Meulen-Kunz, Marion Fink (Hg.)

Geist und Luxus

Begleitbuch zur Ausstellung im Kloster Dornach

Lieferbar 20.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Luxus. Ein schillernder Begriff, den wir bislang mit kostspieligen Investitionen, sozialer Distinktion, handwerklicher Raffinesse, mit Überfluss und Ausschweifung in Verbindung gebracht haben. Aber seit einigen Jahren zeichnet sich ein Wandel in unserem Verständnis von Luxus ab: In dem Masse, in dem Luxusgüter als zunehmend ersetzbar und kurzlebig wahrgenommen werden, treten neue Luxuseigenschaften zutage, die mit echtem Handwerk, mit Freiheit, Zeit, Privatheit und mit geistigen Schätzen zu tun haben. Wir betreten, so scheint es, ein Zeitalter, in dem Geist und Luxus keinen Widerspruch mehr bilden.

Das vorliegende Buch begleitet die gleichnamige Ausstellung im Kloster Dornach und ist, wie bereits «Living Memory – Eine Ausstellung über die Papierfabrik Zwingen» (Schwabe 2015), in enger Zusammenarbeit zwischen der Kuratorin Barbara van der Meulen und der visuellen Gestalterin Marion Fink entstanden. Mittels Textbeiträgen von Autoren, die sich in Forschung und Tätigkeit mit dem Thema bereits auseinandergesetzt haben, wird dieser Blick auf den Luxus gespiegelt und erweitert. Niko Paech zeigt auf, wie in unserer Gesellschaft die Zeit zum wahren Luxus geworden ist. Johannes Schleicher verweist auf den geistigen Luxus der christlichen Mystik und Spiritualität. Nicolaj van der Meulen beschreibt die Vergänglichkeit vermeintlicher Luxusdinge, und Dinie van den Heuvel gibt Einblick in ihre Tätigkeit als Creative Director eines High- End Organic-Luxuslabels für Baby- und Kinderbekleidung.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 110 arabisch
Format: 15 x 21 cm
Bindung Buch, Broschur mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7965-3641-0
Erscheinungsdatum: 05.12.2016

Autor/in

Die Herausgeberinnen

Barbara van der Meulen-Kunz, Kunsthistorikerin, Kuratorin, Programmleitung Kultur Kloster Dornach.

Marion Fink, Dipl.-Designerin, Dozentin am Institut Visuelle Kommunikation und am Institut Ästhetische Praxis und Theorie der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW.