Das Museum Rietberg Zürich und Elsy Leuzinger
Heidi Tacier-Eugster

Das Museum Rietberg Zürich und Elsy Leuzinger

Vom Sehen und Wissen

Neu
Lieferbar 96.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Unter Elsy Leuzingers Leitung wurde das Museum Rietberg Zürich zu einer komplexen und international verknüpften Institution, die Sammlung konnte dank bedeutender Donatoren und ausgewählter Ankäufe beträchtlich erweitert werden. Darüber hinaus aktivierte Leuzinger die Rietberg-Gesellschaft, begründete die ICOM Schweiz mit und etablierte zeitgleich die Kunstgeschichte Ostasiens an der Universität Zürich. Dieser Band gibt neue Einblicke in das Schaffen der Zürcher Pionierin, indem er Quellen verschiedener Archive erstmals auswertet. Heidi Tacier-Eugster zeichnet nach, wie Elsy Leuzinger zur Kunstethnologin wurde und die Sammlungsobjekte wissenschaftlich bearbeitete. Dabei beleuchtet die Autorin die europäische und schweizerische Wissens- und Kulturgeschichte ebenso wie die Stellung der Frau im 20. Jahrhundert.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 592 arabisch
Abbildungen 200 s/w, 103 farbig
Masse: 22.4 x 16.2 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-3991-6
Erscheinungsdatum: 25.07.2019

Autor/in

Heidi Tacier-Eugster schloss an der Universität Zürich mit dem MA of Applied Ethics sowie dem MA of Social Anthropology ab und forschte als Doktorandin zur Kunstgeschichte Ostasiens. Zuvor praktizierte sie als Fachärztin in Pädiatrie, Allergologie und Familientherapie in Zürich.