Die reformierte Kirche Winterthur-Veltheim
Zürcher Archäologie
Herausgegeben von Baudirektion Kanton Zürich, Archäologie und Denkmalpflege
Bd. 10 Felicia Schmaedecke

Die reformierte Kirche Winterthur-Veltheim

Neuauswertung der archäologischen Untersuchungen 1977–1978

Lieferbar 29.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Im Zusammenhang mit einer umfassenden Restaurierungsmassnahme wurde vom Herbst 1977 bis Frühjahr 1978 eine archäologische Untersuchung in der Kirche von Veltheim durchgeführt, die nicht nur den gesamten Innenraum, sondern auch das bis 1876 als Friedhof genutzte Terrain an der Kirchennordseite umfasste. Die Ausgrabungen brachten eine Vielzahl baugeschichtlicher Befunde ans Tageslicht. Sie belegen eine Gründung lange vor der Ersterwähnung der Kirche von 1230 und lassen den schrittweisen Ausbau des anfänglich erstaunlich kleinen frühmittelalterlichen Gebäudes hin zum heute noch bestehenden, neuzeitlich überformten, spätgotischen Bau nachvollziehen. Da datierende Funde fehlen, fällt die zeitliche Einordnung der einzelnen Bauphasen nicht immer leicht. Von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung der Kirche ist die Einrichtung eines Marienaltars im 14. Jh. gewesen, der den Grundstein für die später einsetzenden Wallfahrten legte, durch die Veltheim für einige Jahrzehnte eine besondere Rolle im kirchlichen Leben der Region spielte.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Zürcher Archäologie
Seitenanzahl 135 arabisch
Abbildungen 107 s/w
Format 29.7 x 21 cm
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-5066-9
Erscheinungsdatum 10.09.2003

Autor/in

Felicia Schmaedecke ist Kunsthistorikerin und Mittelalterarchäologin und arbeitet im Auftrag von Archäologie und Denkmalpflege des Kantons Zürich.