Fliessende Grenzen – Par-delà les frontières
Peter Glatthard, Sprachkreis Deutsch / Bubenberg-Gesellschaft Bern (Hg.)

Fliessende Grenzen – Par-delà les frontières

Literarische Texte zur Schweiz – Textes littéraires sur la Suisse

Neu
Lieferbar 38.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Die 37 literarischen Texte, die hier versammelt sind, widmen sich dem Thema Grenzen in der Schweiz in seinen unterschiedlichen Facetten. Es geht um zu enge Grenzen und fehlende Lebensperspektiven, die viele Schweizer zur Emigration gezwungen haben, und um Ausgrenzung und Diskriminierung etwa gegenüber Reformierten und Ausländern. Die Abgrenzung der Schweiz gegen aussen im zweiten Weltkrieg, das Problem der (Gesinnungs-)Neutralität und «Grenzerfahrungen» an den Landesgrenzen kommen ebenfalls zur Sprache. Immer wieder stehen das Neben- und Miteinander der Sprachgruppen und damit sprachliche Grenzen im Fokus. Nicht zuletzt ist die Einbettung der Schweizer Grenzgebiete in übergeordnete Regionen ein Thema.

Entstanden ist ein Leseband, der viel aussagt über das Leben von Schweizerinnen und Schweizern in den vier Sprachregionen und dazu anregt, über Grenzen und ihre Überwindung nachzudenken.

Jeweils in Original und deutscher Übersetzung ist Prosa und Lyrik enthalten von Huldrych Zwingli, Katharina Zimmermann, Henri Dunant, Evelyne Hasler, Therese Bichsel, Charles-Ferdinand Ramuz, Plinio Martini, Oscar Peer, Jeremias Gotthelf, Carl Albert Loosli, Gottfried Strasser, Maurice Chappaz, Blaise Cendrars, Jacques Chessex, Yvette Z’Graggen, Alberto Nessi, Pietro de Marchi, Leo Tuor, Michel Simonet, Franz Hohler, Lothar Deplazes, Theo Candinas, Charles-Albert Cingria, Michel Bühler, Remo Fasani, Giorgio Orelli, Andri Peer, Fabio Pusterla, Jérôme Meizoz, E. Y. Meyer und Conrad Ferdinand Meyer.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 464 arabisch
Format 22.5 x 16 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-4759-1
Erscheinungsdatum 10.07.2023

Autor/in

Peter Glatthard studierte Romanistik (Spanisch und Französisch) und war als Übersetzer und Redaktor des Schweizer Parlamentes tätig. Um die Kenntnis der Schweizer Literaturen und den Austausch zwischen den Sprachregionen zu fördern, arbeitet er seit 2016, z. T. mit eigenen Übersetzungen, an der Textsammlung «Fliessende Grenzen».