Tristan und Isolde
Tomas Tomasek (Hg.)
Gottfried von Straßburg

Tristan und Isolde

Kritische Edition des Romanfragments auf Basis der Handschriften des frühen X-Astes unter Berücksichtigung der gesamten Überlieferung Textband

Neu
Dieser Artikel erscheint am 9. Januar 2023 ca. 84.00 CHF Erscheint: 09.01.2023
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Eine wissenschaftlich abgesicherte Ausgabe von Gottfrieds Tristan-Roman gehörte lange zu den größten Desideraten der germanistischen Mediävistik: Bis heute lag keine Ausgabe vor, die einen verlässlichen Text oder einen vollständigen Variantenapparat bot. Mit der vorliegenden Edition wird erstmals eine transparente, textkritisch reflektierte und autornahe Ausgabe vorgelegt, die die gesamte Überlieferung berücksichtigt. Sie stellt Variantenmaterial, textkritische Erklärungen, forschungsgeschichtliche Einblicke und zahlreiche Verständnishilfen zur Verfügung, wie sie für Gottfrieds Werk bislang noch nicht vorgelegen haben. Damit soll sie auch die zukünftige Forschung anregen.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 382 arabisch, 12 römisch
Abbildungen 1 s/w
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-4532-0
Erscheinungsdatum 09.01.2023

Autor/in

Tomas Tomasek ist Professor i. R. für deutsche Philologie (mittelalterliche deutsche Literatur) an der Universität Münster. Er hat zahlreiche Beiträge zu Lyrik, Epik und weiteren literarischen Formen in der deutschen Literatur des hohen und späten Mittelalters veröffentlicht.

Frank Schäfer (geb. 1980) hat Germanistik und Philosophie an der Universität Münster studiert und war von 2008 bis 2022 wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Germanistischen Institut. 2011 wurde er mit der Dissertation Die Millstätter Genesis. Edition und Studien zur Überlieferung zum Dr. phil. promoviert.