Kill Venus!
Lina Bertola

Kill Venus!

Das in Männern und Frauen verratene Weibliche befreien

Neu
Dieser Artikel erscheint am 12. September 2022 ca. 18.00 CHF Erscheint: 12.09.2022
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

    Das Weibliche ist nicht «die Frau» – deshalb: Kill Venus! Stattdessen ist es ein Zugang zum Leben, der uns alle, Männer und Frauen, mit dem Kern unseres Menschseins verbindet. Die Autorin tritt dafür ein, diesen vor Jahrtausenden verratenen Wert zu befreien – für eine neue Kultur der Menschlichkeit.

    Das Weibliche war lange – als Ausdruck ihrer Minderwertigkeit – in den Frauen gefangen. Seine Abwertung hat die Geschichte der Vernunft begleitet und Entscheidungen mitbestimmt, durch die sich die westliche Denkweise durchgesetzt hat. Die Krise unserer Zeit kann interpretiert werden als das Abdriften einer Rationalität, die das Denken und die Formen des Zusammenlebens dominiert. Das Weibliche erblühen zu lassen als neue Nahrung für unser In-der-Welt-Sein bedeutet, die symbolischen Käfige zu verlassen, die unsere Zivilisation erbaut hat, und im Weiblichen ein Prinzip zu erkennen, das wir alle zusammen pflegen müssen.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 110 arabisch
Bindung Buch, Broschur mit Klappen
ISBN 978-3-7965-4642-6
Erscheinungsdatum 12.09.2022

Autor/in

Lina Bertola, Philosophin, war u. a. Dozentin am Gymnasium von Lugano sowie an der «Scuola Univeristaria Federale per la formazione professionale» und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Genf.

Publikationen: Parole della vita. Per un’educazione all’etica (2014); Alla ricerca dell’ignoranza perduta (2011); Ethique & éducation, un autre regard (2004).