Rosenplütsche Fastnachtspiele
Klaus Ridder, Rebekka Nöcker, Beatrice von Lüpke (Hg.)

Rosenplütsche Fastnachtspiele

Edition und Kommentar von Nürnberger Spieltexten des 15. Jahrhunderts (einschließlich der Fastnachtspiele in der Handschrift Dresden, SLUB, Mscr.Dresd.M.183)

Neu
Dieser Artikel erscheint am 1. Mai 2022 ca. 139.00 CHF Erscheint: 01.05.2022
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Diese Neuedition von 80 Nürnberger Fastnachtspielen des 15. Jahrhunderts (Rosenplüt-Corpus) verfährt nach dem Leithandschriftenprinzip und weist die Überlieferungsvarianz nach. Stellenkommentare geben sprachliche Verständnishilfen (Übersetzungsvorschläge, grammatische, regionalsprachliche Erläuterungen) sowie sachhistorische Hinweise. Ein übergreifender Kommentar zu jedem Stück liefert Informationen zur Textkritik, zur Datierungs- und Autorfrage, zur Struktur und zum Inhalt sowie zu den in der Forschung erarbeiteten Deutungsperspektiven. Ein besonderes Augenmerk gilt der Performanz: Auch aufführungsbezogene Elemente und szenische Gestaltungsmittel werden diskutiert. Die Neuausgabe der ‹Rosenplütschen Fastnachtspiele› bietet der Forschung eine solide Textgrundlage, die Kommentierung erleichtert Studierenden und Interessent*innen anderer Fachdisziplinen den Zugang.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 888 arabisch
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7574-0024-8
Erscheinungsdatum 01.05.2022

Autor/in

Klaus Ridder ist Professor für deutsche Literatur des Mittelalters an der Universität Tübingen.

Rebekka Nöcker ist Postdoc an der Universität Tübingen im DFG-Projekt «Narrative Vermittlung religiösen Wissens. Edition und Kommentierung geistlicher Vers- und Prosatexte des 13. bis 16. Jahrhunderts».

Beatrice von Lüpke ist Postdoc am Institut für Germanistik der Universität Wien. Von 2011 bis 2021 war sie an der Universität Tübingen beschäftigt.