Die große Ebolaepidemie in Westafrika 2013–2016
Sabine Walter

Die große Ebolaepidemie in Westafrika 2013–2016

Erinnerungen einer Ärztin

Neu
Lieferbar 49.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Der Ausbruch des tödlichen Ebolavirus in Westafrika von 2013 bis 2016 wurde zu einer Epidemie unvorstellbaren Ausmaßes, die als Gesundheitsnotstand von internationaler Bedeutung und Bedrohung der weltweiten Sicherheit eingestuft wurde. Die Gesundheitssysteme von Guinea, Liberia und Sierra Leone brachen zusammen und es bedurfte größter internationaler Anstrengung, den Ausbruch einzudämmen. Weltweite Aufmerksamkeit erreichte die Epidemie, als Ebolainfizierte nach Nigeria, Europa und in die USA gelangten und es dort zu Ansteckungen kam.

Sabine Walter besuchte als Regionalärztin des Auswärtigen Amtes die Länder Westafrikas und verfolgte die Geschehnisse aufmerksam. Mit diesem Buch erinnert sie an eine verheerende Epidemie, die zur humanitären Katastrophe wurde mit weit mehr als 28.000 Infektionen, mehr als 11.000 registrierten und unzähligen weiteren Toten.

«The Ebola epidemic in West Africa was not only a public health emergency, but also a humanitarian crisis and an economic and social disaster. Many precious lessons can be drawn for the response against future epidemics. A silver lining has been the development of effective vaccines and therapies against Ebola disease. Dr Walter’s book provides first hand experience about the response to Ebola and should be very useful for developing better epidemic preparedness in general.»
Peter Piot
Einer der Entdecker des Ebolavirus

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 380 arabisch
Abbildungen 170 s/w, 229 farbig
Tabellen 59
Format 22.5 x 15.9 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7574-0080-4
Erscheinungsdatum 29.08.2022

Autor/in

Sabine Walter, Dr. med., ist Fachärztin für Innere Medizin, Anästhesie und Arbeitsmedizin. Ihr besonderes Interesse gilt der Tropenmedizin. Von 2000 bis 2003 war sie im Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg tätig. In den Jahren 2013–2017 arbeitete sie als Regionalärztin des Auswärtigen Amtes für Westafrika in Accra (Ghana) und seit 2022 lebt sie als Regionalärztin in Jakarta.