Juristen für das Reich
Veröffentlichungen der Gesellschaft für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte
Herausgegeben von Martin Kintzinger, Rainer C. Schwinges
2 Jürg Schmutz

Juristen für das Reich

Die deutschen Rechtsstudenten an der Universität Bologna 1265-1425

Lieferbar 85.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die altehrwürdige Universität von Bologna zählte über Jahrhunderte hinweg zu den prestigeträchtigsten Studienorten Europas. Wer sich ein Rechtsstudium in Bologna leisten konnte, gehörte entweder bereits den führenden Schichten seiner Heimat an, oder er versuchte, sich durch den Besuch dieser angesehenen Universität dorthin hochzuarbeiten. Anhand von rund 3600 Rechtsstudenten aus dem Raum zwischen Ostsee und Alpen zwischen 1265 und 1425 analysiert Jürg Schmutz die geographische und soziale Herkunft einer gesellschaftlichen Führungsgruppe und zeigt, in welchen Bereichen die neue Qualifikation «Universitätsbildung» Karrieren eröffnete und wo die traditionellen Formen der Rekrutierung weiterhin bestehen blieben. Ein umfangreicher Personenkatalog ergänzt diesen Einblick in eines der wichtigsten Europäischen Modernisierungszentren des hohen und späten Mittelalters.
Der Autor ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Staatsarchivs des Kantons Thurgau in Frauenfeld. Für sein Werk wurde er 1999 mit der Haller-Medaille der Universität Bern ausgezeichnet.  

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 800 arabisch
Info: 8 Abbildungen, 15 Tabellen
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-1437-1
Erscheinungsdatum: 28.08.2000

Autor/in

Der Autor:

Jürg Schmutz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Staatsarchivs des Kantons Thurgau in Frauenfeld. Für sein Werk wurde er 1999 mit der Haller-Medaille der Universität Bern ausgezeichnet.