Schlüssel zur Macht
Basler Beiträge zur Geschichtswissenschaft
Herausgegeben von Caroline Arni, Susanna Burghartz, Lucas Burkart u.a.
173 Samuel Schüpbach-Guggenbühl

Schlüssel zur Macht

Verflechtungen und informelles Verhalten im Kleinen Rat zu Basel 1570-1600

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Vergriffen 68.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Angehörigen der engeren politischen Elite Basels erlangten und konsolidierten ihre Machtpositionen im Zusammenwirken ihrer Verflechtungen und ihres informellen Verhaltens in Politik, Beruf und «Lebenswelt». Die Studie handelt von der Formierung der städtischen Führungsschicht und von der Sozialisation der Macht - der Fertigkeit der «Schlüssel zur Macht». Nach der Untersuchung informeller und institutioneller Wege und Mittel, Macht zu erlangen und zu erhalten, wird die Sichtbarkeit von Machtansprüchen im politischen und gesellschaftlichen Skandal analysiert. 16 Fallgeschichten dokumentieren die Strategien von Zeigen und Verbergen des politischen Geheimnisses. Diese Fälle fügen sich zu einer Idealtypologie machtrelevanten Verhaltens.
Veranschaulicht wird dies in den Kurzbiographien von über 180 Kleinräten in Band 2.  

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Info: 698 Seiten insgesamt, mit 24 Abbildungen und 8 Tabellen
Masse: 15.5 x 22.5 cm
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-1514-9
Erscheinungsdatum: 15.04.2002

Autor/in

Der Autor:

Dr. phil. Samuel M. Schüpbach-Guggenbühl, geb. 1963, ist Historiker und Linguist.