Jakobus und die Stadt
Luzerner Historische Veröffentlichungen
Herausgegeben von André Heinzer, Staatsarchiv Luzern, Stadtarchiv Luzern
35 Werner Göttler

Jakobus und die Stadt

Luzern am Weg nach Santiago de Compostela

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Vergriffen 48.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Millionen von Menschen aus ganz Europa sind seit dem Mittelalter auf langen Wegen, von Ort zu Ort, zum Grab des Apostels Jakobus des Älteren nach Santiago de Compostela gepilgert. Einige von ihnen nahmen den Weg durch die Schweiz und über Luzern. Dadurch kam die Kunde vom Apostelgrab im fernen Spanien auch in diese Stadt. Am Beispiel von Luzern wird gezeigt, wie die durchreisenden Pilger aufgenommen wurden und wie sie die Stadt als Etappenort erlebt haben. Aus den Spuren, die sie hinterlassen haben, und aus ihren Berichten ergeben sich Hinweise auf die Mentalität der Stadtbewohner und der Pilger. Ferner wird untersucht, welche Auswirkungen die Wallfahrt nach Santiago de Compostela auf die Stadt und ihr Umland gehabt hat, und welchen Einfluss diese Stadt umgekehrt auf die Wallfahrt ausgeübt hat. Dazu legt der Autor einen umfassenden Katalog zur Jakobusverehrung im Kanton Luzern vor. Abbildungen und Karten be-reichern den Text eines profunden Kenners der Pilgergeschichte.  

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - Luzerner Historische Veröffentlichungen
Seitenanzahl 223 arabisch
Info: mit zahlreichen Karten und farbigen Abbildungen
Format: 16.5 x 24.5 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-1691-7
Erscheinungsdatum: 01.01.2001

Autor/in

Der Autor:

Werner Göttler, geb. 1923 in Luzern, von Beruf Ingenieur, pilgerte im Jahr 1983 mit seiner Frau von den Pyrenäen bis zum Grab des Jakobus nach Santiago de Compostela. Seither hält er Vorträge und veröffentlicht Aufsätze über diese Wallfahrt. Des Weiteren wirkte er an der Ausstellung «Bis ans Ende der Welt. Pilgern nach Santiago de Compostela» mit, die 1989 im Historischen Museum Luzern gezeigt wurde.