Lobrede auf Boccaccio
Jacob Burckhardt-Gespräche auf Castelen
Herausgegeben von Gottfried Boehm, Gunnar Hindrichs, Kurt Seelmann
Bd. 13 Kurt Flasch

Lobrede auf Boccaccio

Lieferbar 14.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In seiner Rede rückt Kurt Flasch das Decameron Boccaccios ins Zentrum der Betrachtung. Er stellt verschiedene Positionen der Wissenschaft zur Deutung des Decameron vor und präsentiert in seiner laudatio Boccaccio als Denker einer neuen Weltsicht. Bezüge zu Dante und zum historischen Umfeld erhellen die Gedankenwelt Boccaccios, eine Novelle aus dem Decameron rundet die Rede ab.   

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 26 arabisch
Masse: 13 x 21 cm
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-1971-0
Erscheinungsdatum: 08.05.2003

Autor/in

Kurt Flasch, geb. 1930 in Mainz, studierte Philosophie, Geschichte, Gräzistik und Germanistik in Bonn und Frankfurt, wo er 1956 promovierte und 1969 habilitierte. Von 1970 bis 1995 war er Ordinarius für Philosophie im Philosophischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Darüber hinaus hielt er zahlreiche Gastvorlesungen, u.a. an der Sorbonne in Paris. Kurt Flasch verfasste zahlreiche Publikationen und wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa (2000) der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und dem Hannah- Arendt-Preis (2009).