Krisen in Goldener Zeit - Der Basler Rat und seine Universität zu Beginn des 16. Jahrhunderts
Vorträge der Aeneas-Silvius-Stiftung an der Universität Basel
Herausgegeben von Urs Breitenstein
Bd. XL Rolf Soiron

Krisen in Goldener Zeit - Der Basler Rat und seine Universität zu Beginn des 16. Jahrhunderts

Lieferbar 24.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als die "Goldene Zeit" Basels zählt man gemeinhin die dreissiger Jahre, die zwischen dem Schwabenkrieg 1499 und dem Durchbruch der Reformation 1529 lagen. Zu dieser Zeit war Basel ein Zentrum für Fernhandel und Kreditwesen. Basel war in dieser Eigenschaft die bedeutendste Stadt am Oberrhein und, nach dem Beitritt Basels 1501, erst recht in der Eidgenossenschaft. Es waren die Jahre, während denen Erasmus oder Holbein in Basel weilten oder in denen das Rathaus gebaut wurde.

Wenn die Stadt und ihre Eliten während diesen Jahren ihre "Goldene Zeit" erlebten, kann für die Universität diese Einschätzung nicht geteilt werden. Sie zählte zu den kleinsten Europas und durchlebte ausgerechnet in diesen Jahren schwere Krisen.

Im vorliegenden Vortrag geht der Autor aufgrund von Archivmaterial auf diese Krisen ein. Er zeichnet nach, wie sie im Kontext der Stadt und des Stadtrates ausgelöst wurden und wie sie dazu führten, dass sich später eine zwischen Universität und Rat abgestimmte Bildungspolitik allmählich herausbildete.  

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 36 arabisch
Info: mit 4 Abbildungen
Masse: 16 x 23 cm
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-1997-0
Erscheinungsdatum: 01.12.2003

Autor/in

Der Autor:

Dr. Rolf Soiron, geb. 1945, ist ein in der Schweiz lebender deutscher Historiker und Manager.