An der «Begräbnissstätte der Anschauung»
Beiträge zu Friedrich Nietzsche
Herausgegeben von Andreas Urs Sommer
12 Sören Reuter

An der «Begräbnissstätte der Anschauung»

Nietzsches Bild- und Wahrnehmungstheorie in 'Ueber Wahrheit und Lüge im aussermoralischen Sinne'

Lieferbar 56.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nietzsches Ueber Wahrheit und Lüge im aussermoralischen Sinne: Neuer Zugang zu einem Schlüsseltext der Moderne

«Was ist ein Wort? Die Abbildung eines Nervenreizes in Lauten. […] Ein Nervenreiz zuerst übertragen in ein Bild! Erste Metapher. Das Bild wieder nachgeformt in einem Laut! Zweite Metapher. Und jedesmal vollständiges Ueberspringen der Sphäre, mitten hinein in eine ganz andere und neue.»

Wie entwickelt Nietzsche seine Überlegungen zur Sprach- und Erkenntnissituation des Menschen vor dem Hintergrund des im späten 19. Jahrhundert intensiv geführten sinnesphysiologischen Diskurses? Dieser Frage geht Sören Reuter in der vorliegenden Studie nach. Obwohl Nietzsche seine Thesen in die ihm vertraute Terminologie der klassischen Rhetorik kleidet, wählt Reuter einen erkenntnistheoretischen Zugang zu Ueber Wahrheit und Lüge im aussermoralischen Sinne. Die Bedeutung dieser frühen, erst postum veröffentlichten sprachkritischen Abhandlung blieb für das Verständnis von Nietzsches Philosophieren lange Zeit unbeachtet. Doch heute gilt sie in der neueren Forschung als einer der Schlüsseltexte der Moderne.

So basiert etwa Nietzsches Sprachkritik unter anderem auf der Wahrnehmungstheorie von Hermann von Helmholtz. Dessen mehrbändiges Handbuch der physiologischen Optik (1857–1867) rezipiert Nietzsche allerdings nicht direkt, sondern eignet sich die darin aufgeworfenen zentralen Frage- und Problemstellungen indirekt in Form der vermittelnden Lektüre an, insbesondere anhand der Schriften von Friedrich Albert Lange, Johann Carl Friedrich Zöllner, Gustav Gerber, Afrikan Spir und Eduard von Hartmann. So rückt in Reuters Darstellung auch Nietzsches ganz persönlicher Umgang mit Texten und deren Rolle für sein Schreiben in den Blick. Das Ziel liegt hierbei darin, (fremdes) Material in sich aufzunehmen und in etwas Eigenes zu transformieren.

  

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - Beiträge zu Friedrich Nietzsche
Seitenanzahl 367 arabisch
Format: 16 x 23 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-2435-6
Erscheinungsdatum: 13.02.2009

Autor/in

Der Autor:

Sören Reuter, geboren 1963, studierte Politikwissenschaft und Germanistik in München und promovierte anschliessend in Berlin. Er ist Lehrbeauftragter am Institut für Kulturwissenschaft und Ästhetik der Humboldt-Universität zu Berlin.