Medienkritik in der Schweiz - eine Bestandsaufnahme (E-Book)
Studien Qualität der Medien
Herausgegeben von fög - Forschungsinstitut Öffentlichkeit und Gesellschaft
4/2012 Vincent Wyss, Michael Schanne, Annina Stoffel

Medienkritik in der Schweiz - eine Bestandsaufnahme (E-Book)

Als Sofortdownload verfügbar 12.00 CHF
inkl. MwSt.

Zahlreiche medienwissenschaftliche, auf die Schweiz, auf Deutschland und auf die USA bezogene Befunde legen den Schluss nahe, dass veröffentlichte Medienkritik ein ‘Mauerblümchendasein’ fristet.

Diese Studie untersucht die Selbstbeobachtungsleistung des Medienjournalismus in der Schweiz. Folgende Fragen werden beantwortet:

  1. Strukturanalyse: Welche medienkritischen Instanzen gibt es in der Schweiz?

  2. Inhaltsanalyse: Welches quantitative Gewicht kommt journalistischer Medienkritik in den analysierten Zeitungen aus der Deutschschweiz zu? Welche inhaltlichen Schwerpunkte lassen sich eruieren?

 

Hauptbefunde: Es wäre wünschenswert, wenn Journalismus in der Lage wäre, das Mediensystem genauso kritisch zu beobachten wie andere Gesellschaftsbereiche. Es zeigt sich jedoch, dass von journalistischen Medien geleistete Medienkritik innerhalb der untersuchten Berichterstattung deutlich unterrepräsentiert ist. Im Zuge von Konzentrations- und Kommerzialisierungsprozessen im Mediensystem ergeben sich blinde Flecken und die Selbstbeobachtung wird zunehmend erschwert. Es braucht möglichst unabhängige Instanzen, die die Medien beobachten und dadurch zur öffentlichen Selbstbeobachtung  zwingen. Medienblogs bieten kein genügendes Äquivalent, da sie zu schwach institutionalisiert und deshalb eine unzureichend wirksame öffentliche Plattform für medienkritische Anliegen sind. 

Bei dieser Studie handelt es sich um eine Vorstudie des Forschungsvorhabens «Radar Medienkritik Schweiz» am Institut für Angewandte Medienwissenschaft der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur.

  

Diese Studie ist – neben weiteren Vertiefungsanalysen – bereits im Jahrbuch 2012 Qualität der Medien publiziert worden (fög – Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft / Universität Zürich [Hg.]: Jahrbuch 2012 Qualität der Medien. Schweiz – Suisse – Svizzera. Basel: Schwabe, S. 361–376). 

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - Studien Qualität der Medien
Seitenanzahl 18 arabisch
Bindung E-Book
ISBN 978-3-7965-3230-6
Erscheinungsdatum: 25.09.2013

Autor/in

Michael Schanne ist Senior Researcher und Dozent am Institut für Angewandte Medienwissenschaft an der ZHAW in Winterthur. Seine Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre sind Mediensoziologie, Wissenschafts-, Gesundheits- und Risikokommunikation.  

Annina Stoffel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professorenstelle Journalistik an der ZHAW in Winterthur. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Journalistik, Medienkritik und Wissenschaftsjournalismus. 

Vinzenz Wyss ist Professor für Journalistik an der ZHAW in Winterthur und Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM). Seine Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre sind Journalistik, journalistische Qualität und Qualitätssicherung, Medienethik und Medienkritik.