Schriften zur Politik
Lieferbar 98.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die politischen Schlüsseltexte einer Zentralfigur der Schweizer Aufklärung neu ediert

Der Band enthält die wichtigsten politischen Schriften Iselins, die zu den einflussreichsten Texten der Schweizer Aufklärung gehören.

Den Hauptteil des Bandes bilden die Essays Philosophische und patriotische Träume eines Menschenfreundes sowie die Sammlung Philosophische und politische Versuche. In fortlaufender Auseinandersetzung mit den Positionen Jean-Jacques Rousseaus entwickelt Iselin darin ein eigenständiges politisches Reformprogramm und adaptiert mit Erfolg die französisch-englische Tradition der politischen Essayistik. Die weiteren Texte bieten eine Auswahl aus Iselins thematisch vielfältigen Schriften zur Politik: So behandelt seine Dissertation Tentamen juris publici Helvetici erstmals systematisch das schweizerische Staatsrecht. Der Versuch über die Gesezgebung und der Politische Versuch über die Berathschlagung wiederum sind als Lehrbücher für angehende Politiker gedacht. Und die Freymüthigen Gedanken über die Entvölckerung unserer Vatterstadt sind eine engagierte Stellungnahme Iselins innerhalb der brisanten Debatte über die Einbürgerungsfrage. Für alle diese Schriften ist ein doppelter Charakter kennzeichnend: Sie sind aus konkreten Bedingungen eines republikanischen Gemeinwesens erwachsen, argumentieren jedoch auf der Höhe der damaligen politischen Theorie. Dadurch lieferten sie nicht nur der schweizerischen Reformbewegung und der Helvetischen Gesellschaft eine theoretische Grundlage, sondern wurden weit über die Grenzen der Schweiz hinaus rezipiert und diskutiert.    

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Titel der Reihe - Isaak Iselin: Gesammelte Schriften
Seitenanzahl 631 arabisch, 50 römisch
Abbildungen 11 s/w
Format: 17 x 24.5 cm
Bindung Buch, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7965-3339-6
Erscheinungsdatum: 10.11.2014

Autor/in

Florian Gelzer, geb. 1972, studierte Germanistik und Anglistik in Basel und London und wurde an der Universität Bern promoviert. Er war wissenschaftlicher Assistent und Oberassistent am Institut für Germanistik der Universität Bern und lebt als Literaturwissenschaftler in Zürich.