Das Selbst in der Krise – Krise des Selbst
Schwabe reflexe
Band Daniel Hell

Das Selbst in der Krise – Krise des Selbst

Neu
Dieser Artikel erscheint am 13. April 2022 ca. 23.00 CHF Erscheint: 13.04.2022
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Was ist unter einem «Selbst» zu verstehen? Die Wissenschaften haben darauf bisher keine abschliessende Antwort gefunden. Und auch die Definitionsversuche psychotherapeutischer Ansätze weichen stark voneinander ab. Wer sich mit dem «Selbst» auseinandersetzt, hat deshalb auch zu sagen, was er darunter versteht.

In der Behandlung schwerer psychischer Störungen kommt der übliche reflexive bzw. kognitive Zugang rasch an seine Grenzen. Viele psychisch kranke Menschen sind nicht nur von ihren reflexiven Selbstbildern überfordert, sondern spüren sich auch weniger, sind affektiv herabgestimmt oder empfinden sich als innerlich leer. Sie erleben sich mithin präreflexiv (in leib-seelischer Hinsicht) verändert und behindert. Die Krise des «Selbst» wird zu einer existentiellen Herausforderung, die auch ein erweitertes Selbstverständnis erfordert.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Schwabe reflexe
Seitenanzahl 165 arabisch
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-4442-2
Erscheinungsdatum 13.04.2022

Autor/in

Daniel Hell ist emeritierter Professor für klinische Psychiatrie an der Universität Zürich. Er war lange ärztlicher Direktor der psychiatrischen Universitätsklinik Zürich. Als Autor veröffentlichte er mehrere Fach- und Sachbücher, u. a. bei Schwabe Krankheit als seelische Herausforderung.