Die Schuldfrage
Karl Jaspers Gesamtausgabe
Herausgegeben von Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
Bd. I/23 Dominic Kaegi (Hg.)
Karl Jaspers

Die Schuldfrage

Neu
Lieferbar 84.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Die Schuldfrage gilt als Jaspers’ bedeutendste politische Schrift. Ihre Neuausgabe im Rahmen der Karl Jaspers Gesamtausgabe präsentiert den Text letzter Hand (1965) erstmals in Verbindung mit der ausführlichen, später gekürzten Einleitung zur Erstausgabe (1946). Komplettiert wird der Band durch einschlägige kleinere Veröffentlichungen: von der vielzitierten »Antwort an Sigrid Undset« (1945) über Jaspers’ Interviews zum Eichmann-Prozess 1961 bis zu einem Porträt über Julius Leber (1968), das Jaspers ursprünglich für das unvollendet gebliebene »Hannah-Buch« geschrieben hatte. Neben diesen kleineren Veröffentlichungen zeigt vor allem eine Fülle nachgelassener Materialien, wie wichtig Jaspers Themen waren, die in der Schuldfrage noch nicht oder nur am Rande zur Sprache kommen: der deutsche Widerstand gegen den Nationalsozialismus und das Verhältnis zwischen Deutschen und Juden nach der Shoa.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Karl Jaspers Gesamtausgabe
Seitenanzahl 268 arabisch, 70 römisch
Abbildungen 3 s/w, 6 farbig
Format 24.4 x 17 cm
Bindung Buch, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7965-4288-6
Erscheinungsdatum 20.12.2021

Autor/in

Dominic Kaegi ist Mitarbeiter der Forschungsstelle Karl-Jaspers-Gesamtausgabe der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.