Christus Anapeson
Manuela Studer-Karlen

Christus Anapeson

Bild und Liturgie

Neu
Dieser Artikel erscheint am 14. November 2022 ca. 92.00 CHF Erscheint: 14.11.2022
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Zu Beginn des 14. Jahrhunderts erscheint auf dem Berg Athos, am Ursprungsort des Epitaphios Threnos-Ritus, ein neues Bild, das einerseits dank der Verbindung zum Ritus eine hohe Aktualität und liturgische Realität ausstrahlt und andererseits mittels der Adaption von wiedererkennbaren Bildformularen von sinngebenden Querverweisen profitiert: der Christus Anapeson.

Auf dem Christus Anapeson liegt der Fokus dieser Untersuchung. Der Christus Anapeson gibt den dramatischen Höhepunkt des Passionsritus wieder und garantiert gleichzeitig die Koppelung an die Inkarnation. Da Bilder den Raum in eine Bühne für performative Erfahrungen verwandeln, geht die Wahrnehmung der Teilnehmer weit über das duale System von Bild und liturgischem Text hinaus: Der Ritus wird multisensorisch erlebt.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 432 arabisch
Abbildungen 164 farbig
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-4604-4
Erscheinungsdatum 14.11.2022

Autor/in

Manuela Studer-Karlen studierte in Fribourg Frühchristliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte, wurde mit einer Arbeit zur Sarkophagkunst promoviert und ist seit 2021 Assistenzprofessorin an der Universität Bern. Für die vorliegende Arbeit hat sie 2017 den Franz Josef II von Liechtenstein-Preis gewonnen.