Mit Pinsel, Palette und Perücke
SIK-ISEA (Hg.)
Matthias Oberli

Mit Pinsel, Palette und Perücke

Barocke Malerei in der Schweiz

Neu
Lieferbar 79.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Dieses Buch gibt eine profunde Übersicht zur Entwicklung der Malerei im 17. und 18. Jahrhundert in allen Landesteilen der Schweiz und stellt sie in Kontext mit den internationalen künstlerischen Strömungen der Epoche. Behandelt werden sämtliche Gattungen und Techniken wie die Historien-, Bildnis-, Stillleben- und Landschaftsmalerei, die sakrale und profane Dekorations- und Fassadenmalerei sowie die Glas- und Ofenmalerei. Reich bebildert und mit einem ausführlichen bibliografischen Künstlerverzeichnis versehen, ist das Buch zudem als Nachschlagewerk für das Schweizerische Kunstschaffen im barocken Zeitalter konzipiert.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Seitenanzahl 480 arabisch
Abbildungen 440 farbig
Format 30.2 x 21.6 cm
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-4200-8
Erscheinungsdatum 12.07.2021

Autor/in

Matthias Oberli leitet seit 2008 am Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) in Zürich die Abteilung Kunstdokumentation. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der barocken Kunst, des Mäzenatentums und der digitalen Kunstgeschichte.