Pragmatik christlicher Heilshoffnung unter den Bedingungen der Säkularität
Praktische Theologie im Dialog / Théologie pratique en dialogue
Herausgegeben von François-Xavier Amherdt, Salvatore Loiero
Bd. 57 Ansgar Kreutzer, Salvatore Loiero, Matthias Möhring-Hesse u.a. (Hg.)

Pragmatik christlicher Heilshoffnung unter den Bedingungen der Säkularität

Zugänge zu einer differenzsensiblen Pragmatik erfahrungsbezogener Theologie

Neu
Lieferbar 40.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Was macht Sinndeutungen für Menschen relevant? Einem pragmatischen Ansatz zufolge werden sie bedeutsam, wenn sie dabei helfen, auf situative Herausforderungen einzugehen und diese im Handeln zu bewältigen. Auch die christliche Heilshoffnung entfaltet also dann ihre Relevanz, wenn sie sich in einer befreienden Praxis bewahrheitet, die allen Menschen – ob glaubend oder säkular – zugänglich ist. Dieser Band bietet verschiedene erfahrungshermeneutische Zugänge zu diesem pragmatischen Ansatz. Sie ermöglichen differenzsensible Überlegungen zu menschlicher und religiöser/glaubender Sinndeutung, Sinngebung und Sinngenerierung unter säkularen Vorzeichen und zeigen pragmatische Reflexions- und Interpretationswege auf, die um die kritisch-produktive Relevanz des christlichen Propriums vom «Deus Humanissimus» (Edward Schillebeeckx) ringen.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Praktische Theologie im Dialog / Théologie pratique en dialogue
Abbildungen 1 s/w
Seitenanzahl 306 arabisch
Format 22 x 15.2 cm
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-4328-9
Erscheinungsdatum 26.08.2021

Autor/in

Ansgar Kreutzer ist ordentlicher Professor für Systematische Theologie am Institut für Katholische Theologie der Justus-Liebig-Universität Gießen und Prodekan des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften.

Salvatore Loiero ist ordentlicher Professor für Pastoraltheologie, Religionspädagogik und Homiletik sowie Direktor des Zentrums für vergleichende Pastoraltheologie an der Theologischen Fakultät der Universität Fribourg.

Matthias Möhring-Hesse ist ordentlicher Professor für Theologische Ethik/Sozialethik an der Katholisch-theologischen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und Dekan der Fakultät.

Andreas Odenthal ist ordentlicher Professor für Liturgiewissenschaft und Geschäftsführender Direktor des Seminars für Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn.