xviii.ch, Vol. 13/2022
xviii.ch
Herausgegeben von Schweizerische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts
Bd. 13 SGEAJ (Hg.)

xviii.ch, Vol. 13/2022

Neu
Dieser Artikel erscheint am 14. November 2022 ca. 58.00 CHF Erscheint: 14.11.2022
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Die mehrsprachige Zeitschrift xviii.ch bietet anhand von Aufsätzen, Berichten, Quelleneditionen und Rezensionen einen breiten Einblick in die aktuelle Forschung zum schweizerischen Raum im 18. Jahrhundert. Band 13/2022 ist dem Schwerpunktthema «Religion, Schriftkultur und schweizerische Aufklärung» gewidmet. Die Beiträge untersuchen unter anderem die konfessionellen Identitäten in autobiographischen Werken des Alpenraums, die Liturgie der katholischen Aufklärung, die literarische Rezeption der Genesis und die Repräsentation von Religion in der jüdischen Reformbewegung. Bekannte Exponentinnen und Exponenten der Westschweizer Aufklärung wie Isabelle de Charrière, Alexandre-César Chavannes Germaine de Staël und Benjamin Constant kommen zu Wort.

La revue plurilingue xviii.ch offre, à travers des articles, des rapports, des éditions de sources et des recensions, un large aperçu de la recherche actuelle sur l’espace suisse au XVIIIe siècle. Le volume 13/2022 est consacré à la thématique «Religion, écriture et Lumières helvétiques». Les contributions examinent entre autres l’identité confessionnelle dans les œuvres autobiographiques de l'espace alpin, la liturgie des Lumières catholiques, la réception littéraire de la Genèse et la représentation de la religion dans le mouvement de réforme juif. Des personnalités phares des Lumières romandes comme Isabelle de Charrière, Alexandre-César Chavannes, Germaine de Staël et Benjamin Constant s’y expriment.

Kostenloser Download auf schwabeonline.ch

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe xviii.ch
Seitenanzahl 176 arabisch
Bindung Buch, Broschiert
ISBN 978-3-7965-4627-3
Erscheinungsdatum 14.11.2022

Autor/in

xviii.ch

Vol. 13/2022

Schweizerische Zeitschrift für die Erforschung des 18. Jahrhunderts

Revue suisse d’études sur le XVIIIe siècle

Rivista svizerra di studi sul secolo XVIII

Swiss Journal for Eighteenth-Century Studies

Redaktion/Rédaction/Redazione

Damiano Bardelli, Arno Haldemann, Timothée Léchot, Sylvie Moret Petrini, Miriam Nicoli, Nadir Weber

Herausgeber: Schweizerische Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts

2022. Ca. 176 Seiten, broschiert

CHF 58.- / EUR (D) 58.-

ISBN 978-3-7965-4627-3

ISSN 1664-011X

Erscheint im November 2022