Urteilen und Ereignis
Forschungen zu Karl Jaspers und zur Existenzphilosophie
Herausgegeben von Anton Hügli, Kurt Salamun
Band Astrid Hähnlein

Urteilen und Ereignis

Zur Theorie politischen Denkens nach Hannah Arendt und Karl Jaspers

Neu
Dieser Artikel erscheint am 10. Juli 2023 ca. 52.00 CHF Erscheint: 10.07.2023
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Karl Jaspers und Hannah Arendt verband mehr als eine intensive Freundschaft. Jaspers’ Art zu denken und zentrale Momente seiner Philosophie finden Einzug und Widerhall in Arendts Arbeit an einer Theorie politischen Urteilsvermögens. Vor allem die emphatische Bejahung unbedingter Kommunikation sowie ein intersubjektiver Wahrheitsbegriff lassen ihn neben Kant zu einem ihrer wichtigsten Referenzpunkte werden. Doch auch ein weniger offenkundiger Aspekt verbindet beide: Spezifische Situationen menschlichen Lebens werden zu Dreh- und Angelpunkten ihrer zentralen Anliegen – Grenzsituationen für die Selbstwerdung des Menschen (Jaspers) und politische Ereignisse für das verstehende Urteilen in der Welt (Arendt). Vor dem Hintergrund der Jaspers’schen Philosophie zeigt die Autorin die Bedeutung eines immanenten Ereignisbegriffs für die Möglichkeit politischen Urteilens im Sinne Arendts.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Forschungen zu Karl Jaspers und zur Existenzphilosophie
Seitenanzahl 260 arabisch
Bindung Buch, Gebunden
ISBN 978-3-7965-4819-2
Erscheinungsdatum 10.07.2023

Autor/in

Astrid Hähnlein hat Philosophie, Geschichte und Politikwissenschaft in Freiburg, Göteborg und Basel studiert. 2021 wurde sie in der politischen Philosophie promoviert. Sie ist Studienrätin am Rotteck-Gymnasium Freiburg sowie Lehrbeauftragte an der Universität Freiburg. Letzte Publikation: Hannah Arendt. Im Gespräch die Welt verstehen (gemeinsam mit Prof. Gisela Riescher, Stuttgart 2022).