Vom unabhängigen Denken
Karl Jaspers Gesamtausgabe
Herausgegeben von Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
Bd. Georg Hartmann (Hg.)
Karl Jaspers

Vom unabhängigen Denken

Hannah Arendt und ihre Kritiker. Nachgelassene Fragmente

Neu
Dieser Artikel erscheint am 19. Dezember 2022 ca. 248.00 CHF Erscheint: 19.12.2022
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Meiner Bibliothek empfehlen

Der heftige Streit um Hannah Arendts »Eichmann in Jerusalem« stieß 1963 Karl Jaspers’ Versuch über Sinn und Grenzen unabhängigen Denkens an. Die Fragment gebliebenen Texte bezeugen ein zentrales, jedoch bislang wenig bekanntes Anliegen seines gesamten Philosophierens im Spannungsfeld zwischen Metaphysik, Existenzphilosophie und politischer Philosophie. Gerade in seiner Unabgeschlossenheit spiegelt sich der offene und prekäre Übungscharakter eines Ringens um Freiheit an den Grenzen einer stets bedrohten Solidarität, das sich nicht zuletzt in philosophischer Polemik äußert.

Bevorstehende Veranstaltungen

Bibliographische Angaben

Reihe Karl Jaspers Gesamtausgabe
Seitenanzahl 820 arabisch, 160 römisch
Bindung Buch, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7965-4351-7
Erscheinungsdatum 19.12.2022

Autor/in

Von 2015 bis 2021 erschloss und katalogisierte Georg Hartmann den Manuskriptnachlass von Karl Jaspers. Er studierte Philosophie und Religionswissenschaft in Tübingen und publizierte Aufsätze zu Karl Jaspers, Gerhard Krüger und Jean Améry.